Auf Usedom

:

Skater rauscht auf glatter Straße gegen Regionalzug

Wenn die Straßen im Winter glatt sind, ist Vorsicht auf dem Skateboard geboten.
Wenn die Straßen im Winter glatt sind, ist Vorsicht auf dem Skateboard geboten.
Julian Stratenschulte

Ein Alptraum: Weil er auf rutschiger Straße nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, fuhr ein Skateboardfahrer gegen einen Zug. Doch er hatte Glück im Unglück.

Ein 14 Jahre alter Skateboardfahrer ist auf der Ostseeinsel Usedom mit einem Regionalzug zusammengestoßen – zum Glück kam er mit leichten Verletzungen davon. Wie die Polizei berichtete, war der Jugendliche am Mittwochabend mit Freunden auf seinem Brett unterwegs gewesen, als ihm eine glatte Straße zum Verhängnis wurde.

Auf einem leicht abschüssigen Weg, der zu dem Bahnübergang in Ückeritz führte, kam er nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und kollidierte mit dem gerade vorbeifahrenden Zug der Usedomer Bäderbahn. „Der 14-Jährige hatte Glück im Unglück und wurde in Folge des Zusammenstoßes nur leicht verletzt“, heißt es in der Mitteilung.

Der Teenager wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Bahnstrecke war eine gute halbe Stunde gesperrt.