TIERHEIM

Ueckermünder Tierschützer wollen Welpen aus Versuchslabor aufnehmen

Nachdem ein Tierversuchslabor bei Hamburg schließen musste, ist die Zukunft für viele Tiere unklar. So müssen fast 100 Beagle-Welpen untergebracht werden. Die Berndshofer Tierschützer sind bereit, einige Hunde bei sich aufzunehmen.
Im Berndshofer Tierheim hat schon manch ein Beagle ein Zuhause auf Zeit bekommen und ist dann vermittelt worden.Die Ueckerm&uu
Im Berndshofer Tierheim hat schon manch ein Beagle ein Zuhause auf Zeit bekommen und ist dann vermittelt worden.Die Ueckermünder Tierschützer würden die Beagles aus dem geschlossenen Labor aufnehmen. NK/Archiv
Ueckermünde.

Die Meldung hat die Ueckermünder Tierschützer in helle Aufregung versetzt: Seit Tagen geistern Informationen durch die sozialen Netzwerke und Medien, dass ein Tierversuchslabor nahe Hamburg geschlossen wurde. Gerüchten zufolge sollten 96 Beagle-Welpen – kleine Jagdhunde –, die aus dem Tierversuchslabor gerettet wurden, getötet werden, wenn sie nicht innerhalb der nächsten 14 Tage gerettet werden. Andere Nutzer der sozialen Medien machen wieder andere Angaben. Sie schreiben von 90 Welpen und einer Frist bis Ende Februar. Beides stimmt nicht. Dennoch brauchen die Tiere ein neues Heim. Das geschlossene Tierversuchslabor liegt im Landkreis Harburg in Mienenbüttel, Teil der Einheitsgemeinde Neu Wulmstorf in Niedersachsen.

Das Team war sich schnell einig

Egal  wie hoch die Zahl der Beagles auch ist, betroffen gemacht hat die Nachricht Tierheimleiterin Sabine Schultz und ihre Mitstreiter vom Tierschutz dennoch. Die Truppe hat also beraten, wie man helfen kann. Einig waren sich die Tierschützer, dass im Berndshofer Tierheim zwar nicht alle, aber doch einige der Beagles Unterkunft finden könnten.

„Ich habe deswegen mit dem größten Hamburger Tierheim telefoniert und die haben mich dann an den Tierschutzbund verwiesen“, erzählt Tierheimchefin Schultz. Die Ueckermünder Gruppe ist Mitglied im Deutschen Tierschutzbund, also klappte die Kommunikation problemlos. „Ich habe denen eine E-Mail geschrieben, die wollten dann mehr Informationen zu unserem Tierheim. Ich habe also unser Tierheim vorgestellt, und nun warten wir ab, was passiert. Ich hoffe, es klappt, denn uns tun die Tiere einfach leid“, sagt Sabine Schultz.

Die Beagles haben in Kisten gehaust

Es gehe nicht um die Rasse, einfach nur um die Tiere. Die haben ein bislang freudloses Dasein gefristet. „Die Beagles kennen doch nichts, haben da in Kisten gehaust, ohne viel Kontakt zu Menschen“, sagt Sabine Schultz. Sollten also ein paar der Hunde nach Berndshof kommen, müsse man die Vierbeiner erst einmal an ein normales Hundeleben gewöhnen, sie unter anderem stubenrein machen und in der Tierheim-Meute an den Umgang mit anderen Hunden gewöhnen. Und wenn alles gut geht, dann könnten womöglich die Beagles in der Region auch ein neues Zuhause finden.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

Kommende Events in Ueckermünde

zur Homepage