TODESFALL IN TORGELOW

Leonies Mutter belastet Stiefvater schwer

Leonies Stiefvater David H., der in Verdacht steht, die Kleine ermordet zu haben, ist durch Leonies Mutter schwer belastet worden. Deshalb zog der Anwalt von David H. seinen Antrag auf Haftprüfung zurück.
Holger Schacht Holger Schacht
David H. wurde in einem blauen VW-Bus ins Pasewalker Amtsgericht gebracht.
David H. wurde in einem blauen VW-Bus ins Pasewalker Amtsgericht gebracht. Holger Schacht
Gedenkkreuz an der Wolgaster Chausseestraße für die in Torgelow verstorbene sechsjährige Leonie (Archivbild).
Gedenkkreuz an der Wolgaster Chausseestraße für die in Torgelow verstorbene sechsjährige Leonie (Archivbild). Tilo Wallrodt
Torgelow.

Im Fall der toten Leonie (6) bleibt ihr Stiefvater David H. weiter in U-Haft. Dessen Anwalt, Bernd Raitor aus Wolgast, zog am Donnerstag vorm Amtsgericht Pasewalk seinen Antrag auf Haftprüfung mit Zustimmung des Mordverdächtigen aus taktischen Gründen zurück. Zuvor hatte Leonies Mutter, Janine Z., seinen Mandanten bei einer Vernehmung durch die Staatsantwaltschaft Neubrandenburg schwer belastet. Raitor: "Nach ihren Angaben soll er das Mädchen geschlagen haben."

+++ Hier finden Sie alle Artikel zum Todesfall Leonie +++

Die Protokolle mit den Aussagen von Leonie Mutter war dem Strafverteidiger erst während des Haftprüfungtermins zugegangen. Raitor: "Sie hat ihn so belastet, dass man es nicht hinnehmen kann. Ich konnte die Aussage bisher nur querlesen und hätte bei der Haftprüfung verfrüht darauf reagieren müssen." Mit der neuen Aktenlage, so Raitor, hätte der Haftrichter den Antrag auf Freilassung von David H. wohl abgelehnt: "Ich wollte meinen Mandanten nicht ins offene Messer laufen lassen." Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg schickte keinen Vertreter nach Pasewalk.

Nächster Haftprüfungstermin frühestens Ende April

Raitor stellte beim Termin, der etwa eine Stunde andauerte, nach eigenen Angaben mehrere Beweisanträge, über die er nicht ins Detail eingehen wollte. Er kündigte an, dass er frühstens Ende April einen neuen Haftprüfungstermin stellen werde. Vorm Amtsgericht warteten drei Frauen (Verwandte oder Bekannte) auf David H. in der Hoffnung, er würde frei kommen.

Die kleine Leonie war Mitte Januar in Torgelow mit schweren Verletzungen tot gefunden worden. Stiefvater David H. wird "Mord durch Unterlassen" vorgeworfen. Er behauptet, die Kleine sei beim Spielen mit ihrem Puppenwagen die Treppe runtergestürzt. Auch Leonies Mutter Janine Z. gilt bei der Staatsanwaltschaft als "Beschuldigte".

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Torgelow

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

zur Homepage

Kommentare (2)

sie beide anständig weg - damit sie begreifen und verstehen was sie getan und unterlassen haben

Das fällt der Mutter jetzt erst ein und kann als Mutter das Kind nicht verteidigen und lässt es zu die ist genauso schuld wie er. Schön von sich abreden