GREIFEN-GYMNASIUM VERABSCHIEDET ABITURIENTEN

▶Party-Jahrgang vermisst Abi-Ball

Das ist bitter: Gerade dieser Jahrgang hat so gern Partys gefeiert! Doch die Schulabgänger des Ueckermünder Greifen-Gymnasiums mussten – Corona sei „dank” – auf ihren Abi-Ball verzichten. Grund zur Freude hatten sie dennoch: Alle haben die Abi-Prüfungen geschafft.
Ihr Name ist Schulgeschichte: Die Schüler der 12a klingeln sich aus.
Ihr Name ist Schulgeschichte: Die Schüler der 12a klingeln sich aus. Stefanie Peters
Ein Traumdurchschnitt von 1,0: Christopher Altermann freut sich über die Glückwünsche von Schulleiter Markus Di
Ein Traumdurchschnitt von 1,0: Christopher Altermann freut sich über die Glückwünsche von Schulleiter Markus Dittmann und Oberstufenkoordinatorin Kerstin Rehbein. Stefanie Peters
Ein Zeichen ihrer neu gewonnenen Freiheit: Die 12c lässt bunte Luftballons in den grauen Himmel steigen.
Ein Zeichen ihrer neu gewonnenen Freiheit: Die 12c lässt bunte Luftballons in den grauen Himmel steigen. Stefanie Peters
Marvin Müller wird von Schulleiter Markus Dittmann ins Leben entlassen.
Marvin Müller wird von Schulleiter Markus Dittmann ins Leben entlassen. Stefanie Peters
Ueckermünde.

Es ist geschafft: Die Abiturienten des Ueckermünder Greifen-Gymnasiums haben nach zwölf Jahren die Schule verlassen. Keine Mottowoche, kein letzter Schultag, kein Abi-Ball, mehr Drama geht kaum für einen Schulabgänger. Ein kleiner Lichtblick war da die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse in der Turnhalle der Schule am Samstag.

Das Greifen-Gymnasium schuf einen würdigen Rahmen für den letzten Auftritt seiner Abiturienten. Auch wenn es weniger Musikstücke als sonst waren – Julian Anke, Lina Müggenburg, Sophie Krzyzanowski sowie ihre Begleiter der Kreismusikschule absolvierten einen Dreifach-Auftrittsmarathon –, der Chor nicht sang, nur die Eltern als Gäste erlaubt waren und keine Hände geschüttelt wurden, erlebten die Schüler einen versöhnlichen Abschied vom Schulleben. 

[Video]

Dieser Jahrgang war spaßbetont

In drei klasseninternen Durchgängen konnte Schulleiter Markus Dittmann allen zu den Prüfungen angetretenen Schülern die Hochschulreife bescheinigen. Glaubt man den Worten des Schulleiters, war das keine Selbstverständlichkeit. Denn dieser Jahrgang war durchaus anspruchsvoll in der Handhabung, nicht immer fokussiert, sondern eher partytauglich und spaßbetont, aber natürlich auch lernbereit und diszipliniert. Sie bedienten alle Facetten des Lebens.

Drei Abiturienten stachen heraus

Drei Abiturienten stachen bei einem Gesamtdurchschnitt von 2,6 dabei besonders heraus: Christopher Altermann, 1,0, Jessica Simon, 1,1, und Tom Sauerländer mit einem Durchschnitt von 1,3 wurden vom Förderverein als die Jahrgangsbesten geehrt.

Eine Tradition des letzten Schultages ließen sich die Abiturienten am Ende der Veranstaltung aber nicht nehmen: Sie klingelten sich unter dem Applaus ihrer Mitschüler, Eltern und Lehrer endgültig aus der Schule aus und ließen als Zeichen ihrer neu gewonnenen Freiheit bunte Luftballons in den grauen Himmel steigen, der sogar ein paar Abschiedstränen weinte.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

Kommende Events in Ueckermünde (Anzeige)

zur Homepage