STAATSANWALTSCHAFT

Leonie-Ermittlungen kurz vorm Abschluss

Leonies Stiefvater David H. sitzt weiter in U-Haft. Sein Anwalt stellte trotz Ankündigung bisher keinen neuen Antrag auf Haftprüfung. Die Staatsanwaltschaft sieht ein Ende der Ermittlungen in Sicht.
Holger Schacht Holger Schacht
In Begleitung von Ermittlern ging Janine Z. Mitte April zurück ins Todeshaus in Torgelow, um die Tat rekonstruieren. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Ermittlungen Ende Mai beendet sind.
In Begleitung von Ermittlern ging Janine Z. Mitte April zurück ins Todeshaus in Torgelow, um die Tat rekonstruieren. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Ermittlungen Ende Mai beendet sind. Christopher Niemann
Das Grab der getöteten Leonie in Wolgast. Hauptbeschuldigter ist weiter Leonies Stiefvater David H., dem „Mord durch Unterlassen” vorgeworfen wird.
Das Grab der getöteten Leonie in Wolgast. Hauptbeschuldigter ist weiter Leonies Stiefvater David H., dem „Mord durch Unterlassen” vorgeworfen wird. Holger Schacht
Torgelow.

Im Fall der in Torgelow ums Leben gekommenen Leonie (6) rückt die Aufklärung des Tatgeschehens näher. Oberstaatsanwalt Andreas Lins von der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg: „Es stehen noch zwei oder drei Vernehmungen aus. Wir rechnen damit, dass die Polizei ihre Ermittlungen Mitte Mai abgeschlossen hat.”

Hauptbeschuldigter ist weiter Leonies Stiefvater David H., dem „Mord durch Unterlassen” vorgeworfen wird. Dessen Anwalt, Bernd Raitor, kündigte Anfang des Monats an, noch in den nächsten Tagen beim Amtsgericht Pasewalk einen neuen Antrag auf Haftprüfung stellen zu wollen. Zuvor hatte er im Amtsgericht mit Zustimmung seines Mandanten diesen Antrag zurückgezogen.

Kann der Strafverteidiger David H. noch entlasten?

Leonies Mutter Janine Z. hatte den Mordverdächtigen bei einer Vernehmung schwer belastet. Raitor: „Nach ihren Angaben soll er das Mädchen geschlagen haben.” Die Protokolle mit der Aussage von Leonies Mutter waren dem Strafverteidiger erst während des Haftprüfungstermins zugegangen. Offenbar konnte Strafverteidiger Raitor David H. inzwischen nicht weiter entlasten. Oberstaatsanwalt Lins: „Bisher ist kein neuer Haftprüfungstermin beantragt worden.”

Mitte April rekonstruierte Janine Z. mit Ermittlern die Vorgänge an Leonies Todestag in der Wohnung in der Breite Straße. An der Leiche von Leonie hatte die Rechtsmedizin etliche Verletzungen und Brüche festgestellt, die dem Mädchen in der Vergangenheit zugefügt worden waren.

Versammlungen wegen der Mutter am Tatort

Inzwischen ist auch klar, warum die Ermittler am Tag der Rekonstruktion Janine Z. vor dem Todeshaus direkt in einen vorgefahrenen Transporter reinspringen ließen. Die Nachricht, dass sich Janine Z. in Torgelow aufhielt, hatte sich rumgesprochen, Schaulustige versammelten sich in den Seitenstraßen. Die Ermittler wollten offenbar kein Risiko eingehen.

zur Homepage