Bürgermeisterin Torgelow
Für neun Jahre ist Pukallus nun im Amt

Ein Geschenk gab es für die zur Ehrenbeamtin ernannte Torgelower Bürgermeisterin Kerstin Pukallus (Zweite von rechts) von der SPD-Fraktion. Überreicht unter anderem von Stadtpräsidentin Marlies Peeger und Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (Mitte).
Ein Geschenk gab es für die zur Ehrenbeamtin ernannte Torgelower Bürgermeisterin Kerstin Pukallus (Zweite von rechts) von der SPD-Fraktion. Überreicht unter anderem von Stadtpräsidentin Marlies Peeger und Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (Mitte).
Lutz Storbeck

Am Donnerstag wurden in Torgelow gleich mehrere Blumensträuße feierlich übergeben. Denn neben der Ehrung der neuen Bürgermesiterin, mussten noch andere Amtspositionen neu vergeben werden.

So viele Blumensträuße sind während einer Sitzung der Torgelower Stadtvertreter lange nicht verteilt worden. Das war auch kein Wunder, denn gleich vier Ehrenbeamtinnen und Ehrenbeamte sind dort ernannt worden. Gleich am Anfang hat Kerstin Pukallus, die Bürgermeisterin, den diesbezüglichen Eid geschworen und damit auch ganz offiziell und feierlich ihr Amt als Chefin des Torgelower Rathauses angetreten. Eigentlich eine Formsache. Dennoch: „Ein bisschen aufgeregt bin ich schon“, hatte Kerstin Pukallus vor Beginn der Sitzung gesagt.

Für neun Jahre gilt diese Ernennung zur Ehrenbeamtin. Doch die Bürgermeiserin musste nicht als Einzige schwören. Auch Helga Kruse-Faust tat dies. Sie ist während des Zeremoniells zunächst zur zweiten Vize-Bürgermeisterin gewählt worden. Es gab keine Gegenkandidaten – und auch keine Gegenstimme von den Stadtvertretern. Somit konnte die Verwaltungs-Expertin ihren Schwur ablegen und ist für ebenfalls neun Jahre mit den Aufgaben als zweite Bürgermeister-Vizefrau betraut.

Neuer Gemeindewehrführer und Stellvertreter ernannt

Nicht ganz so lange geht die Amtszeit zweier Männer, die für den Sitzungsabend ihre dunkelblauen Uniformen angelegt hatten. Lars Cornelius und Martin Semmler sind von ihren Kameraden zwar zum Gemeindewehrführer und zum Stellvertreter gekürt worden. Das letzte Wort in dieser Sache allerdings hatten die Stadtvertreter. Sie mussten die Wahl noch bestätigen. Was sie auch taten, ohne Gegenstimmen. Vier Jahre werden die beiden nun die Torgelower Löschtruppe leiten

Somit waren wenigstens vier Blumensträuße nötig. Dass es deutlich mehr wurden, hat damit zu tun, dass viele Mitstreiter aus Politik und Verwaltung der neuen Bürgermeisterin ganz persönlich gratuliert haben. Wie zum Beispiel Amtsvorsteher Gerd Hamm. Dazu kam auch ein Geschenk der SPD-Fraktion, die Kerstin Pukallus‘ Wahlkampf massiv unterstützt hatte. Eine Foto-Grafik-Collage, unter anderem mit Zeitungsausschnitten zum Bürgermeister-Wahlkampf in Torgelow, wurde einer sichtlich gerührten Bürgermeisterin überreicht.