UCKERMARK UND POLEN

Zusammenwachsende Region ist wieder getrennt

Die Corona-Krise zeigt, wie eng die Uckermark und die Region um Stettin inzwischen schon verzahnt sind. Die Krise kann als Chance definiert werden.
Die Grenzschließung nach Polen zeigt, wie eng die Regionen bereits verzahnt sind. Aufnahme aus dem Grenzort Gartz (Oder)
Die Grenzschließung nach Polen zeigt, wie eng die Regionen bereits verzahnt sind. Aufnahme aus dem Grenzort Gartz (Oder) Konstantin Kraft
Uckermark.

50 Kilometer lange Staus an der Grenze zu Polen. Dicht an dicht stehen die Lkws entlang der Autobahn 11 bis weit in die Uckermark. Damit nicht genug. Für eine kurze Zeit drohte den Krankenhäusern im Landkreis ein medizinischer Engpass. Am Kreiskrankenhaus in Prenzlau kommt die Hälfte der Ärzteschaft aus Polen und pendelt täglich über die Grenze. Im Zuge des Grenzregimes der polnischen Regierung hätten sie sich bis vor Kurzem nach ihrer Rückkehr in die Heimat für 14 Tage in Quarantäne begeben müssen.

...

Hier geht es nur als Abonnent weiter

Klartext kostet.
Lesen Sie jetzt sofort weiter mit Nordkurier Plus.
  • Regionaler, unabhängiger und hintergründiger Journalismus
  • Direkter Draht zur Redaktion
  • monatlich kündbar
  • Einfach zahlen mit Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift

monatlich 12€
für Abonnenten unseres E-Papers ohne zusätzliche Kosten

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren

Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.

Sie haben schon ein Konto?

Weitere Abo-Angebote des Nordkurier

Nordkurier digital - 24,99 Euro im Monat - Plus-Artikel und E-Paper
verfügbar nach 1-2 Werktagen

oder testen

Nordkurier digital testen - 14,50 Euro für 6 Wochen zum Vorteilspreis
verfügbar nach 1-2 Werktagen

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

Kommende Events in Uckermark (Anzeige)

zur Homepage