NATIONALPARK

Wildschweine im Unteren Odertal bleiben im Visier

Eine Gefahr für die Deiche im Unteren Odertal stellen vor allem zu viele Wildschweine dar. Nun sorgen die Tiere noch für ein weiteres Problem.
Um Schäden an Deichschutzanlagen gering zu halten, werden die Wildschweine genau beobachtet und gezielt bejagt – au
Um Schäden an Deichschutzanlagen gering zu halten, werden die Wildschweine genau beobachtet und gezielt bejagt – auch auf als Totalreservat ausgewiesenen Flächen. Uwe Werner
Karsten Stornowski
Karsten Stornowski Uwe Werner
Dirk Treichel
Dirk Treichel Uwe Werner
Criewen.

Auch in der Uckermark ist die Population des Wildschweins in den letzten Jahren rasant gewachsen. Besonders im Nationalpark Unteres Odertal kann das fatale Folgen haben, weil das Schwarzwild bei der Nahrungssuche gern auch mal die Schutzdeiche „umpflügt“. Nicht zu vergessen, dass die Afrikanische Schweinepest...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Kommende Events in Criewen

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Criewen

zur Homepage