NUN ELF FÄLLE

Vier weitere Corona-Infizierte in der Uckermark

Die Zahl der an COVID-19 erkrankten Uckermärker steigt stetig. Nicht in allen Fällen ist es mit einer häuslichen Quarantäne getan.
Labortests haben bei vier weiteren Menschen im Landkreis Viruserkrankungen betätigt. (Symbolbild)
Labortests haben bei vier weiteren Menschen im Landkreis Viruserkrankungen betätigt. (Symbolbild) Claudio Furlan
Prenzlau.

Für den Landkreis Uckermark ist am Freitag bestätigt worden, dass vier weitere Menschen an COVID-19 erkrankt sind. Damit erhöhte sich die Zahl aller vom Coronavirus Betroffenen, deren Infektion durch eine Laboruntersuchung nachgewiesen wurde, auf elf. Wie die Kreisverwaltung am Freitagnachmittag bekannt gab, handelt es sich in zwei der neuen Fälle um ein Ehepaar aus dem Amtsbereich Gartz/Oder. Der 60-jährige Mann und seine 59-jährige Ehefrau sind Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet im Ausland. Beide werden ambulant behandelt und betreut. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Ein 56-Jähriger im Krankenhaus

Ebenfalls laborbestätigt ist der Fall einer 55-jährigen Berlinerin, die sich zurzeit an ihrem Zweitwohnsitz im Amtsbereich Gramzow aufhält und die sich nach einem Kontakt mit einer positiv getesteten Person infizierte. Auch sie wird ambulant behandelt und betreut, zudem befindet sie sich in Quarantäne. Ein weiterer positiver Befund wurde bei einem 56-jährigen Mann aus dem Amtsbereich Gramzow festgestellt, der stationär aufgenommen und isoliert wurde.

Drei Personen aus Berlin

Wie die Kreisverwaltung mit Stand am Freitagnachmittag um 14 Uhr mitteilte, haben von den elf Corona-Infizierten im Landkreis drei ihren Hauptwohnsitz in Berlin.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage