FEUERWEHREINSATZ

Unfall auf der A 11 bei Gramzow

Die Meldung „Unfall mit eingeklemmten Kind” führte Donnerstagnachmittag zu einem Großeinsatz zwischen Pfingstberg und Warnitz.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Grafik
Grafik Fotolia.Com
Gramzow.

„Verkehrsunfall mit eingeklemmten Kind”. So hieß am Donnerstagnachmittag die erste Alarmmeldung zu einem Verkehrsunfall, der sich auf der Autobahn 11 zwischen den Anschlussstellen Pfingstberg und Warnitz ereignet haben soll. Daraufhin rückten neben Polizei, Notarzt und Sanitätern auch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus.

Reifen geplatzt

Am Unglücksort stellte sich das Geschehen zum Glück glimpflicher dar als zunächst befürchtet, so die Pressestelle der zuständigen Autobahnpolizei in Bernau. Ein Pkw war in Folge eines Reifenplatzers in die Leitplanken geraten und auf der linken Fahrspur beschädigt zum Stehen gekommen. Verletzt worden ist dabei keiner der Insassen. Inzwischen konnte das Fahrzeug von der linken Fahrspur auf den Standstreifen gerollt werden, wo der Abtransport in Kürze erfolgen wird. Die Autobahn ist für den Verkehr wieder frei, so die Autobahnpolizei

StadtLandKlassik - Konzert in Gramzow

zur Homepage