BRAND BEI ÖKOSTATION

Prenzlauer vor gefährlicher Rauchentwicklung gewarnt

Im Süden der uckermärkischen Kreisstadt brennt ein Haus des „Naturerlebnis Uckermark“. Die Anwohner sollen ihr Verhalten darauf einrichten.
Das Dach von Haus auf dem Gelände der Ökostation brannte auch am Montagabend noch.
Das Dach von Haus auf dem Gelände der Ökostation brannte auch am Montagabend noch. Ines Markgraf
Die Einsatzkräfte hatten sich dazu entschlossen, das Dach kontrolliert abbrennen zu lassen.
Die Einsatzkräfte hatten sich dazu entschlossen, das Dach kontrolliert abbrennen zu lassen. Ines Markgraf
Die Warnzone, in der Anwohner Türen und Fenster geschlossen halten sollten, umfasste am frühen Montagabend gro&szlig
Die Warnzone, in der Anwohner Türen und Fenster geschlossen halten sollten, umfasste am frühen Montagabend große Teile Prenzlaus. Sceeshot Ines Markgraf
Prenzlau.

Wegen des am Montagmittag ausgebrochenen Brandes eines Hauses der Ökostation in Prenzlau und der damit verbundenen Rauchentwicklung sollen die Anrainer in einem weiteren Umkreis am Montagabend Türen und Fenster geschlossen halten. Diese Warnung erhielten die Kreisstädter am Montagnachmittag über die Warnapp NINA. Einsatzkräfte der Feuerwehren Prenzlau und Dedelow waren unterdessen auch am Montagabend noch mit Löscharbeiten an Haus 2 des „Naturerlebnis Uckermark” beschäftigt. Dabei entschieden sie sich, das Dach kontrolliert abbrennen zu lassen, weil die Dachmaterialen gepresstes Stroh und Hanf dieses Vorgehen als ratsam erscheinen ließen.

Keine Menschen und Tiere geschädigt

Der Brand des Daches von Haus 2 war am Montagmittag ausgebrochen und führte zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Als Ursache wurden sofort Ausbesserungsarbeiten vermutet, die dort gerade vorgenommen wurden. Die genaue Brandursache muss aber noch geklärt werden. Menschen und Tiere auf dem Gelände der Ökostation kamen nicht zu Schaden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage