GLEISSPERRUNGEN

Prenzlauer Stadtbrücke wird überprüft

Zwischen dem 13. und 15. Mai sind die Kontrolleure an der Fuß- und Radwegbrücke zwischen der Rosa-Luxemburg-Straße und dem Georg-Dreke-Ring zugange. Sie wollen mögliche Schäden aufspüren.
Die Prenzlauer Stadtbrücke über die Bahnstrecke Berlin-Stralsund wird in dieser Woche überprüft.
Die Prenzlauer Stadtbrücke über die Bahnstrecke Berlin-Stralsund wird in dieser Woche überprüft. Mathias Scherfling
Prenzlau.

Von Mittwoch bis Freitag findet die turnusmäßige Hauptprüfung an der Prenzlauer Stadtbrücke statt. Die im Jahr 2003 erbaute Fuß- und Radwegbrücke über die Bahnstrecke Berlin – Stralsund ist eine zentrale Verbindung zwischen der Rosa-Luxemburg-Straße und dem Georg-Dreke-Ring.

„Dies ist unter anderem wichtig, um beginnende Schäden rechtzeitig zu erkennen und Instandhaltungsmaßnahmen zur Schadensbeseitigung zu planen”, informierte Alexandra Martinot aus der Stadtverwaltung.

Die dazu benötigten Gleissperrungen finden in der Nacht vom 13. zum 14. Mai und vom 14. zum 15. Mai statt. Die Brückenprüfer nehmen die Bogenbrücke mit einer Gesamtlänge von 36 Metern und einer Breite von 3,20 Metern in zwei Nächten von allen Seiten in Augenschein. Dabei wird ebenfalls die Lage der Brücke eingemessen um eventuelle Veränderungen feststellen zu können.

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage