FEUERWEHR

Politiker kritisiert Ablehnung von Fördermitteln für Templin

Dass Templin kein Geld für ein Löschfahrzeug erhält, versteht der Linken-Landtagsabgeordnete Andreas Büttner nicht.
Andreas Büttner, Landtagsabgeordneter der Linken, will die Ablehnung von Landesfördermitteln zur Ersatzbeschaffung e
Andreas Büttner, Landtagsabgeordneter der Linken, will die Ablehnung von Landesfördermitteln zur Ersatzbeschaffung eines Tanklöschfahrzeuges für die Stadt Templin bei der Landesregierung hinterfragen. Kai Horstmann
Templin.

Die Ablehnung von Fördermitteln für die Ersatzbeschaffung eines Tanklöschfahrzeugs (TLF) der Stadt Templin durch das Land Brandenburg bekommt jetzt eine politische Dimension. Der Landtagsabgeordnete Andreas Büttner (Die Linke) will die Entscheidung nicht hinnehmen. Das hat er gegenüber dem Uckermark Kurier erklärt.

Vollzahler trotz Förderprogramm

Als Ersatz für ihr Tanklöschfahrzeug TLF 16/45, Baujahr 1994, plant die Stadt, ein neues Fahrzeug anzuschaffen. 400.000 Euro haben die Stadtverordneten im Doppelhaushalt 2019/20 dafür vorgesehen. Schon 2019 hat die Kommune einen Antrag auf Förderung beim Land gestellt. Sie wurde auch in ein Förderprogramm des Landes aufgenommen. Demnach hätte sie einen TLF 4000 aus diesem Programm bekommen können. Während andere Kommunen eine 50-prozentige Förderung erhalten, sollte Templin es komplett allein finanzieren.

Rückzug kritisiert

Die Freiwillige Feuerwehr Templin, die auch überörtlich zu Einsätzen fährt, gelte als Stützpunktfeuerwehr. Zur Sicherung der Einsatzbereitschaft in strukturschwachen Regionen habe das Land eine eigene Konzeption zur Förderung solcher Stützpunktwehren. „Ich frage mich: Wieso wird das dann nicht getan? Auch, wenn der Haushalt der Stadt Templin eine Ersatzbeschaffung ohne Förderung zulasse, kann das Land sich hier nicht vollständig zurückziehen“, erklärte Büttner.

Entscheidung wird hinterfragt

Seiner Aussage zufolge soll das letzte Wort in dieser Angelegenheit noch nicht gesprochen sein. „Ich setze mich für unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Land ein und werde die Landesregierung fragen, auf welcher Grundlage diese Entscheidung getroffen wurde“, kündigte er an.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin (Anzeige)

zur Homepage