ROSEN EISKREM

Mitarbeiter fürchten um Zukunft der Prenzlauer Eisproduktion

Die Eisproduktion gehört zu Prenzlau. Jetzt aber wächst bei den Beschäftigten die Sorge, wie es nach 2021 weitergehen soll.
Der Pachtvertrag für das Werk der Rosen Eiskrem Süd GmbH auf dem Gelände des Milchhofes in Prenzlau läuft
Der Pachtvertrag für das Werk der Rosen Eiskrem Süd GmbH auf dem Gelände des Milchhofes in Prenzlau läuft Ende 2021 aus. Aktuell werden Gespräche geführt. Konstantin Kraft
Prenzlau.

In der Belegschaft der Rosen Eiskrem Süd GmbH in Prenzlau geht die Sorge um. Die aktuellen Betriebsferien nutzen die Mitarbeiter, um sich für möglicherweise stürmische Zeiten in den nächsten Monaten zu wappnen. Die Befürchtung wurde laut, dass das Werk in der Brüssower Allee geschlossen werden könnte. Grund für die Spekulationen ist der auslaufende Pachtvertrag für das Werksgelände, der noch immer nicht verlängert worden sei. Mitglieder des Betriebsrates haben sich deshalb an den Prenzlauer Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke (SPD) gewandt, der zugesagt hat, vermitteln zu wollen. Auch die Gewerkschaft ist bereits eingeschaltet.

80 feste Arbeitsplätze in Prenzlau

Aktuell sind rund 80 Mitarbeiter fest bei Rosen Eiskrem Süd angestellt. Hinzu kommen Saisonkräfte und Leiharbeiter. In der Spitze arbeiten gleichzeitig bis zu 240 Mitarbeiter in der Eisproduktion in der Uckermark-Kreisstadt. Zum 31. Dezember 2021 läuft der Pachtvertrag der Eiskrem Süd GmbH für die Hallen auf dem Gelände des Prenzlauer Milchhofs aus. Eigentlich hätte schon längst eine Verlängerung beschlossen sein müssen. Doch die Verhandlungen stocken. Die Mitarbeiter erreichen widersprüchliche Nachrichten. „Ich denke wirklich, dass es auf das Ende zuläuft“, sagt ein Mitglied des Betriebsrats.

Verhandlungen über Verlängerung

Auf Nachfrage zum Stand der Verhandlungen zwischen der Rosen Eiskrem Süd GmbH sowie der Uckermärker Milch GmbH bezüglich einer Verlängerung des Pachtvertrages über 2021 hinaus sowie der zukünftigen Pläne für den Standort in Prenzlau äußerte sich das Unternehmen wie folgt: „DMK stellt seinen Eisbereich derzeit neu auf: Mit dem Verkauf des Standorts Waldfeucht-Haaren und der Aufstockung des Standorts Everswinkel zum Jahreswechsel 2020/21 konzentriert DMK die Eisproduktion auf zwei Standorte, um so effizienter und wirtschaftlicher arbeiten zu können“, so Vera Hassenpflug, Pressesprecherin bei der DMK Deutsches Milchkontor GmbH, zu der die Rosen Eiskrem Süd GmbH gehört. Wegen des auslaufenden Vertrags in Prenzlau werden gerade Gespräche mit dem Vermieter geführt. „Über Details der Gespräche können wir aktuell keine weiteren Infos geben.“

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Fragt auch mal jemand beim Milchhof zur strategischen Ausrichtung bzw. ob der Milchhof den Pachtvertrag verlängern möchte?