MALCHOWER KIRCHENPREIS

Kirchengemeinde ruft zum Musik-Wettbewerb auf

In der Uckermark wird zum elften Mal der Malchower Kirchenpreis veranstaltet. Die Bewerbungsfrist läuft am 1. März ab.
Jedes Jahr wieder hat die Jury die Qual der Wahl. Das wird auch in diesem Jahr sicher nicht anders sein.
Jedes Jahr wieder hat die Jury die Qual der Wahl. Das wird auch in diesem Jahr sicher nicht anders sein. privat
Auguste (Violincello) und Wilhelmine Koch (Klavier) bekamen 2018 einen dritten Hauptpreis.
Auguste (Violincello) und Wilhelmine Koch (Klavier) bekamen 2018 einen dritten Hauptpreis. Mathias Scherfling
Uckermark.

Die uckermärkische Kirchengemeinde Schönfeld ruft zum elften Mal den Internationalen Malchower Kirchenpreis auf, der am 17. und 18.  Mai in der Malchower Kirche stattfindet. Dabei handelt es sich um einen Musikpreis, der hauptsächlich an Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 20 Jahren vergeben wird. Allein für die Kategorie Orgel gibt es keine Altersbegrenzung, weil man hier den Nachwuchs fördern möchte. Ausgeschlossen sind aber berufsmäßige Orgelspieler. Weiter gibt es eine Entfernungsbegrenzung. So muss der Wohnsitz der Bewerber im Umkreis von 100 Kilometern von Göritz-Malchow liegen. Somit können auch polnische Jugendliche an dem Wettbewerb teilnehmen. Dieser Regelung unterliegen nicht Teilnehmer aus den Partnergemeinden im lettischen Livani-Preili und aus der badischen Gemeinde Weinheim-Lützelsachsen.

Mehrere Preise zu vergeben

Es gibt drei Hauptpreise in Höhe von bis zu 750 Euro und zehn Motivationspreise in der Höhe von 100 Euro. Zusätzlich gibt es drei Preise in Höhe von 500 Euro in den Kategorien „Essemble“, „Orgel” und den „Verkündungspreis“, für die „Vermittlung von christlicher Glaubenshoffnung”.

Anmeldung unter: www.kirche-schoenfeld.org oder Telefon: 039854546

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

Kommende Events in Uckermark (Anzeige)

zur Homepage