KLARE BEWEISE

In Schwedt auf frischer Tat ertappt

Zwei junge Männer versuchten, auf einem Parkplatz Handel mit verbotenen Substanzen zu treiben. Das könnte sie teuer zu stehen kommen.
Bei den Verdächtigen wurden Drogen, die zum Verkauf bestimmt waren, sichergestellt. (Symbolbild)
Bei den Verdächtigen wurden Drogen, die zum Verkauf bestimmt waren, sichergestellt. (Symbolbild) Uwe Zucchi
Schwedt.

Ermittler der Gemeinsamen Operativen Fahndung von Bundespolizei, Landespolizei und Zoll haben am Montag gegen 16.30 Uhr in Schwedt mutmaßliche Drogenhändler auf frischer Tat ertappt. Nach Polizeiangaben vom Dienstag beobachteten die Beamten an einem Parkplatz in der Berliner Straße, wie zwei junge Männer offensichtlich gerade Handel mit illegalen Betäubungsmitteln betrieben.

Wohnung des Verdächtigen durchsucht

Die Fahnder griffen sich die beiden beteiligten Herren und stellten fest, dass man es mit Schwedtern im Alter von 20 und 21 Jahren zu tun hatte. Der Jüngere entpuppte sich als der Verkäufer und eine Durchsuchung seiner Wohnräume führte dann auch zum Auffinden weiterer Drogen sowie Utensilien zum Verkauf der „Ware“. Kriminalisten der Inspektion Uckermark haben nun die weiteren Ermittlungen übernommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwedt

Kommende Events in Schwedt (Anzeige)

zur Homepage