BÜRGERWUNSCH ERFÜLLT

Erstes Einschulungsfest am Uckersee in Prenzlau

Das gab es bisher noch nie: 37 neue Erstklässler feierten gemeinsam mit 380 Eltern, Geschwistern, Omas, Opas, Tanten und Onkeln ihren großen Tag.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Mit dem Einschulungsfest am Unteruckersee wurde am Sonnabend ein Projekt aus dem Bürgerbudget Realität.
Mit dem Einschulungsfest am Unteruckersee wurde am Sonnabend ein Projekt aus dem Bürgerbudget Realität. Heiko Schulze
Die 12. Prenzlauer Schwanenkönigin Karoline Teichner hatte jede Menge Autogrammwünsche zu erfüllen.
Die 12. Prenzlauer Schwanenkönigin Karoline Teichner hatte jede Menge Autogrammwünsche zu erfüllen. Heiko Schulze
Silvio Grensing brauchte die Mädchen und Jungen nicht lange bitten, mit ihm auf der Bühne zu tanzen.
Silvio Grensing brauchte die Mädchen und Jungen nicht lange bitten, mit ihm auf der Bühne zu tanzen. Heiko Schulze
Die stolzen Eltern Jeannette Thomas und Christian Günther mit ihrer Marlene (6), die am Montag ihren Ersten Schultag an der P
Die stolzen Eltern Jeannette Thomas und Christian Günther mit ihrer Marlene (6), die am Montag ihren Ersten Schultag an der Pestalozzi-Grundschule in Prenzlau erleben wird. Heiko Schulze
Die Kaffeetafel fand ihren Platz auf dem Seebad-Gelände.
Die Kaffeetafel fand ihren Platz auf dem Seebad-Gelände. Heiko Schulze
Magier Redy verstand es, mit Zauberkunststücken zu beeindrucken.
Magier Redy verstand es, mit Zauberkunststücken zu beeindrucken. Heiko Schulze
Viele fleißige Helfer wirbelten mit, um den feiernden Familien einen unvergessenen Nachmittag zu bereiten.
Viele fleißige Helfer wirbelten mit, um den feiernden Familien einen unvergessenen Nachmittag zu bereiten. Heiko Schulze
Corinna Linde (links) und Katja Comolle schenkten aus dem Gesundbrummi der Stadtwerke Prenzlau leckeres Trinkwasser mit Geschm
Corinna Linde (links) und Katja Comolle schenkten aus dem Gesundbrummi der Stadtwerke Prenzlau leckeres Trinkwasser mit Geschmack und mit oder ohne Sprudel aus. Heiko Schulze
Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) eröffnete mit Schwanenkönigin Karoline Teichner und ihrer Ehrendame Phil
Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) eröffnete mit Schwanenkönigin Karoline Teichner und ihrer Ehrendame Philomena Uecker das Einschulungsfest. Heiko Schulze
Die Nummer mit der Taube begeistert seit Generationen. Warum sollte das im digitalen Zeitalter auch anders sein?
Die Nummer mit der Taube begeistert seit Generationen. Warum sollte das im digitalen Zeitalter auch anders sein? Heiko Schulze
Prenzlau.

Das Prenzlauer Seebad am Unteruckersee wurde Sonnabendnachmittag von 37 neuen Erstklässlern und ihren Familien erobert. Gut 400 Personen erlebten Strandfeeling an langen Tischen und unter (noch künstlichen) Palmen.

Gemeinsame Party

Damit erfüllte sich eine Idee von Antje Neumann, die bei der Auswahl der Projekte für das Prenzlauer Bürgerbudget im vergangenem Jahr eine Mehrheit dafür gewinnen konnte. Der Mutter war aufgefallen, dass es für Eltern kaum Räumlichkeiten in der Kreisstadt gebe, um ein Fest zu feiern. Also schlug sie kurzerhand vor, eine Party für alle Erstklässler und deren Familien zu veranstalten.

Beachtlicher Kraftakt

Die Stadt stellte dafür 5000 Euro zur Verfügung und stemmte das Projekt mit tatkräftiger Unterstützung des City-Managements und der städtischen Mitarbeiter. „Es war ein beachtlicher Kraftakt”, betonte Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer, der am Vormittag selbst mit zugriff und eineinhalb Stunden beim Aufbau von Stühlen und Tischen half, die Getränke-Sojka zur Verfügung gestellt hatte.

Tolles Programm

Silvio Grensing moderierte den kurzweiligen Nachmittag und hatte dabei unter anderem mit Magier Redy und Clown Klex beliebte Partner an seiner Seite. Als die Gewitterwolken sich doch noch verzogen, konnten unter anderem die Riesen-und die Bogenrutsche aufgeblasen und von den Mädchen und Jungen erobert werden.

Chance genutzt

Die Familien von 37 Erstklässlern nutzten die Chance, im großen Kreis das Fest zur Einschulung zu feiern. Für die neuen Schulkinder, ihre Eltern und ihre Geschwister war dieser Spaß kostenfrei, alle anderen Verwandten und Freunde mussten pro Nase fünf Euro berappen. „Es hätten auch zehn Euro sein können für das, was hier geboten wird”, freute sich Jeannette Thomas, deren Marlene (5) zu den neue Erstklässlern gehörte.

Überlegungen für die Zukunft

Ob dieses Fest eine neue Tradition begründet, oder aller zwei Jahre eine neue Chance im Rahmen des Bürgerbudgets erhält, darüber müsse noch beraten werden, so Sommer. City-Managerin Susanne Ramm, in deren Hauptverantwortung die Organisation des Einschulungsfestes gelegen hatte, war gesundheitlich bedingt kurzfristig verhindert. Gute Besserung an dieser Stelle!

Seebadparty am Abend

Tische und Stühle konnten übrigens stehen bleiben, demm am Abend wird zur großen Seebadparty an der Prenzlauer Uckerpromenade eingeladen.

StadtLandKlassik - Konzert in Prenzlau

zur Homepage