ANRUFE IN DER UCKERMARK

Betrugsversuche im Schatten der Corona-Krise

Betrüger telefonieren mit älteren Menschen und wollen sie dazu verleiten, eine Handynummer anzurufen. Diese Anrufe sind nicht vom Gesundheitsamt.
Telefonbetrüger rufen zurzeit verstärkt bei älteren Menschen in der Uckermark an.
Telefonbetrüger rufen zurzeit verstärkt bei älteren Menschen in der Uckermark an. (Symbolbild) Rolf Vennenbernd
Prenzlau.

Vor einer schäbigen Betrugsmasche im Schatten der Corona-Krise hat am Mittwochnachmittag die Kreisverwaltung Uckermark gewarnt. Im Zusammenhang mit den seit einigen Tagen geltenden Restriktionen, um die Corona-Epidemie einzudämmen, sind die meisten wirtschaftlichen Unternehmungen auch in der Uckermark zum Erliegen gekommen. „Leider gilt dies nicht für Betrüger, die auch in der Uckermark ihr Unwesen treiben und zumeist ältere Bürger als potenzielle Opfer auswählen“, schildert Kreis-Pressesprecherin Ramona Fischer die Vorfälle vor dem Hintergrund aktueller Fälle.

Ominöse Handynummer

So wurde beispielsweise am Mittwoch in der Kreisverwaltung Uckermark bekannt, dass Prenzlauer Bürger Telefonanrufe erhalten haben, in denen sie gebeten worden, dringend bei einer bestimmten Person im Gesundheitsamt des Landkreises unter einer bestimmten Handynummer anzurufen.

Selbst beim Kreis anrufen

Dazu teilt der Landkreis mit, dass das Gesundheitsamt ausschließlich aktiv mit den Bürgerinnen und Bürgern kommuniziert und nicht „durch Dritte“ anrufen lässt. Wer unsicher ist, sollte sich telefonisch an den zentralen Empfang in der Kreisverwaltung wenden und erfragen, ob die angegebene Person dort beschäftigt ist und sich gegebenenfalls dahin verbinden lassen. Ansonsten gilt – wie beim üblichen Enkeltrick – keine persönlichen Angaben machen, auflegen und die Polizei verständigen.

Kontakt Kreis: 03984 700

Kontakt Polizei: 03984 350

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage