KIRCHTURM

Alt-Nikolai bald nicht mehr zu sehen

Viel wird von dem sakralen Bau im Herzen Prenzlaus bald nicht mehr zu erblicken sein, zumindest nicht vom Steinweg aus. Das hat Gründe.
Horst Sommerick blickt mit Wehmut auf den Kirchturm der ehemaligen Nikolaikirche – durch das Bauprojekt der Wohnbau wird dieser Blick bald verstellt sein.
Horst Sommerick blickt mit Wehmut auf den Kirchturm der ehemaligen Nikolaikirche – durch das Bauprojekt der Wohnbau wird dieser Blick bald verstellt sein. Benedikt Dittrich
Prenzlau.

Der Kran steht schon, erste Säulen recken sich aus dem Fundament auch schon gen Himmel – jetzt könnte es schnell gehen, vermutet Horst Sommerick. Der Senior blickt durch die Baulücke an der Steinstraße, wo derzeit die Wohnbau Prenzlau ein Mehrparteienhaus errichtet. Bald wird der Turm der ehemaligen Nikolaikirche von dort nicht mehr zu sehen sein, das ist dem gebürtigen Prenzlauer klar.

Gehofft hatte er lange, dass die Stadt, damals noch unter Bürgermeister Hans-Peter Moser, aus dem Hof mit dem...

Hier geht es nur als Abonnent weiter

Klartext kostet.
Lesen Sie jetzt sofort weiter mit Nordkurier Plus.
  • Regionaler, unabhängiger und hintergründiger Journalismus
  • Direkter Draht zur Redaktion
  • monatlich kündbar
  • Einfach zahlen mit Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift

monatlich 12€
für Abonnenten unseres E-Papers ohne zusätzliche Kosten

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren

Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.

Sie haben schon ein Konto?

Weitere Abo-Angebote des Nordkurier

Nordkurier digital - 24,99 Euro im Monat - Plus-Artikel und E-Paper
verfügbar nach 1-2 Werktagen

oder testen

Nordkurier digital testen - 14,50 Euro für 6 Wochen zum Vorteilspreis
verfügbar nach 1-2 Werktagen

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage