ZEUGEN GESUCHT

15-Jähriger wehrt sich gegen fremden Mann

Die Beamten der Polizeiinspektion Uckermark bitten um Mithilfe. Gesucht wird ein Mann, der einen Jugendlichen in Angermünde belästigte.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Die Polizei in der Uckermark ermittelt zu einem Übergriff in Angermünde.
Die Polizei in der Uckermark ermittelt zu einem Übergriff in Angermünde. Nordkurier/Archiv
Angermünde.

Am Montagnachmittag lief ein 15-jähriger Junge in der Angermünder Rudolf-Breitscheid-Straße, als er in Höhe der Joachimsthaler Straße von einem fremden Mann angesprochen wurde. Dieser habe ihn offensichtlich aufgefordert, seine Sachen herauszugeben, schildert Bärbel Cotte-Weiß aus der Pressestelle der Polizeidirektion Ost. Dabei hielt der Unbekannte den Jugendlichen am linken Unterarm fest.

Richtung Gärten verschwunden

Der 15-Jährige verweigerte die Herausgabe seiner Sachen und wehrte sich erfolgreich gegen den circa 25 bis 30 Jahre alten Mann. Dieser sei anschließend in Richtung Gartenanlage verschwunden. Er war mit einer Jeans und zwei Jacken bekleidet. Über einer bunten Jacke trug er eine schwarze, sowie ein graues Basecap. Der Unbekannte ist ungefähr 1,70 Meter groß, so die Personenbeschreibung.

Auf der Flucht beobachtet?

Die Beamten der Polizeiinspektion Uckermark fragen an: Wer hat am 11. Februar zwischen 15 Uhr und 15.15 Uhr den beschriebenen Vorfall in Angermünde beobachtet? Wer hat den Mann gesehen und kann ihn näher beschreiben? Wer hat ihn auf der Flucht beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Prenzlau jederzeit entgegen.

<span class="media-container dcx_media_rtab” data-dcx_media_config=" {}"="" data-dcx_media_type="rtab"> Telefon 03984 350

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Angermünde

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Angermünde

zur Homepage