Ideen gefragt
Mehr Trubel im Stadtzentrum gewünscht

Die Modenschauen von Templiner Einzelhändlern sind aus dem Veranstaltungskalender der Stadt nicht wegzudenken. Gäste wünschen sich mehr davon.
Die Modenschauen von Templiner Einzelhändlern sind aus dem Veranstaltungskalender der Stadt nicht wegzudenken. Gäste wünschen sich mehr davon.
Michaela Kumkar

Einzelhändler und Gewerbetreibende haben nichts gegen Unterstützung, um Templin attraktiver zu machen.

Keine Frage, die historische Altstadt Templins kann sich sehen lassen. Sie für Einheimische und Gäste noch mehr mit Leben zu erfüllen, darüber machen sich die Mitglieder der Innenstadtinitiative „Templiner Pflaster“, Händler und Gewerbetreibende, Gedanken. Ihr Ziel: Templin soll attraktiver werden. Man höre noch zu oft von Gästen, dass außerhalb von Veranstaltungen in der Innenstadt um 18 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt werden.

Mehr Akteure mit ins Boot holen

Ernst Volkhardt, Geschäftsführer der Tourismus Marketing Templin GmbH (TMT), hat jetzt vorgeschlagen, auch andere Interessierte, beispielsweise Mitglieder des Tourismusvereins oder von Sportvereinen, zu den Treffen der Innenstadtinitiative einzuladen. So könne man mehr Akteure einbinden. Die TMT ist Mitglied der Initiative. Das Echo von Gewerbetreibenden und Händlern auf diesen Vorschlag war positiv.