FUßBALL

Kroos bald mit neuem Job

Fußball-Oberligist Greifswalder FC bastelt auch in der Corona-Krise weiter an einer erfolgreichen Zukunft. Dabei spielt auch der FC Hansa Rostock eine Rolle.
Roland Kroos, Cheftrainer des Greifswalder FC, übernimmt ab der kommenden Saison neue Aufgaben.
Roland Kroos, Cheftrainer des Greifswalder FC, übernimmt ab der kommenden Saison neue Aufgaben. Peter Krüger
Roland Kroos (gelbes Leibchen) freut sich auf die neuen Aufgaben.
Roland Kroos (gelbes Leibchen) freut sich auf die neuen Aufgaben. Peter Krüger
Greifswald.

Beim Fußball-Oberligisten Greifswalder FC bleibt man auch trotz der Corona-Krise nicht tatenlos. Der Tabellenzweite der Oberliga Nord Dabei arbeitet vor allem an zukunftsträchtigen strukturellen Veränderungen.

So wird Cheftrainer Roland Kroos, Vater von Weltmeister Toni Kroos (Real Madrid) sowie Felix Kroos (Union Berlin), ab der kommenden Saison zusätzlich das Amt des Technischen Direktors bekleiden. Hauptaugenmerk ist dabei die erste Männermannschaft und die Verzahnung zur U19 unseres GFC.

Kaderzusammenstellung wird noch wichtiger

„Ich freue mich, dass wir als Verein den nächsten Schritt gehen wollen und werden. Es ist wichtig, dass wir gemeinsam klare Strukturen schaffen und alle Beteiligten mit ins Boot nehmen. Für mich kommen in Zukunft ein paar andere Aufgaben hinzu. Es geht noch tiefer in die Kaderzusammenstellung der ersten Mannschaft und der U19 unseres Vereins. Wir sind in den letzten Jahren schon einen sehr guten Weg gegangen, den wir so weiter gehen wollen und mit noch mehr Professionalität angehen wollen”, freut sich Roland Kroos auf die neuen Aufgaben.

Neuer Nachwuchsleiter war Profitorwarttrainer

Um den Verein im Nachwuchsbereich auf leistungsorientierten Fußball vorzubereiten, wird der Greifswalder FC ab sofort mit Stefan Karow einen neuen Nachwuchsleiter begrüßen können.

Der ehemalige Profitorwarttrainer des FC Hansa Rostock und Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des Drittligisten ist derzeit sportlicher Leiter der Bolzakademie Rostock, einer Fußballschule, mit der wir ab sofort zusätzlich kooperieren werden.

Gute Voraussetzungen weiterentwickeln

„Der Kontakt zu Roland Kroos ist nie abgerissen und irgendwann kamen wir zum Thema Nachwuchs beim Greifswalder FC. Unsere Ansichten zum Thema sind sehr ähnlich und in den letzten Wochen hat sich dann ergeben, dass ich ab sofort die Nachwuchsleitung übernehme. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben. Bisher wurde beim GFC schon sehr gute Arbeit geleistet. Das sind sehr gute Voraussetzungen um daran anzuknüpfen und punktuell weiterzuentwickeln. Ich will alle Trainer, Betreuer, Eltern, Sponsoren mitnehmen und einbeziehen, um gemeinsame Ziele zu erreichen und den Greifswalder Nachwuchs leistungsorientiert aufbauen”, so Stefan Kadow.

Ziel der personellen Veränderungen ist es, die Strukturen im Verein anzupassen, zu vereinheitlichen und zu professionalisieren.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

Kommende Events in Greifswald (Anzeige)

zur Homepage