3. FUßBALL-LIGA

Hansa Rostocks Erfolgsserie gegen Carl Zeiss Jena gerissen

Bitterböse Enttäuschung auf der Südtribüne: Hansa Rostock hat am Sonnabend zu Hause im Ostseestadion gegen Carl Zeiss Jena verloren.
Nordkurier Nordkurier
Der FC Hansa Rostock hat am Sonnabend zu Hause im Ostseestadion gegen Carl Zeiss Jena verloren. (Symbolbild)
Der FC Hansa Rostock hat am Sonnabend zu Hause im Ostseestadion gegen Carl Zeiss Jena verloren. (Symbolbild) Bernd Wüstneck
Rostock.

Hansa Rostocks Erfolgsserie in der 3. Fußball-Liga ist gerissen. Nach sieben ungeschlagenen Spielen in Serie unterlag das Team von Trainer Jens Härtel am Samstag gegen den  Abstiegskandidaten FC Carl Zeiss Jena mit 1:2 (1:0). Pascal Breier (9. Minute) erzielte vor 16 087 Zuschauern im Ostseestadion das einzige Tor für die insgesamt enttäuschenden Mecklenburger. Maximilian Wolfram (6.) und Manfred Starke (76.) trafen für die Thüringer, die neue Hoffnung im Kampf um den Ligaverbleib schöpfen.

Hansa beantwortete den früheren Rückstand, bei dem Torhüter Ioannis Gelios patzte, fast postwendend mit dem Ausgleich. Breier schoss umringt von einigen Jenaer Abwehrspielern unbedrängt zu seinem siebten Saisontreffer ein.

In der Folge waren die Gastgeber die klar spielbestimmende Vertretung und hätten noch vor der Pause in Führung gehen müssen. Die beste Gelegenheit vergab in der 36. Minute Mittelfeldspieler Tynju Öztürk, dessen Kopfball Gäste-Schlussmann Jo Coppens zur Ecke lenkte.

Nach der Halbzeit weniger konsequent

Nach dem Wiederanpfiff spielte Hansa nicht mehr so konsequent nach vorn und wurde bestraft. Der ehemalige Rostocker Starke schloss einen Konter der Thüringer entschlossen ab und sicherte den Gästen drei am Ende durchaus verdiente Punkte.

StadtLandKlassik - Konzert in Rostock

zur Homepage