AMERICAN FOOTBALL

Das müssen Sie beim Super Bowl wissen

In der Nacht zu Montag steigt eines der größten Sportereignisse der Welt: der Super Bowl. Hier finden Sie die wichtigsten Fachausdrücke des American Football.
Fabian Beyer Fabian Beyer
Um diesen Pokal, die Vince Lombardi Trophy, spielen die New England Patriots und die Los Angeles Rams in der Nacht zum 4. Februar. 
Um diesen Pokal, die Vince Lombardi Trophy, spielen die New England Patriots und die Los Angeles Rams in der Nacht zum 4. Februar. David J. Phillip
Quarterback Tom Brady hat mit den New England Patriots schon fünf Mal den Super Bowl gewonnen.
Quarterback Tom Brady hat mit den New England Patriots schon fünf Mal den Super Bowl gewonnen. Matt Rourke
Für Jared Goff (links) ist es der erste Super Bowl. Er spielt als Quarterback bei den Los Angeles Rams.
Für Jared Goff (links) ist es der erste Super Bowl. Er spielt als Quarterback bei den Los Angeles Rams. John Bazemore
Die US-Band Maroon 5 wird beim Super Bowl die Halbzeitshow rocken.
Die US-Band Maroon 5 wird beim Super Bowl die Halbzeitshow rocken. Amy Harris
Neubrandenburg.

Der Super Bowl ist eines der größten Einzelsportereignisse der Welt. In diesem Jahr findet das 53. Finale der amerikanischen Football-Liga NFL im Mercedes-Benz Stadium in Atlanta statt. Los geht es am 4. Februar (0.30 Uhr) auf ProSieben.

Als großer Favorit gehen die New England Patriots mit ihrem Superstar Tom Brady (41) ins Spiel. Sie haben den Super Bowl bereits fünf Mal gewonnen und stehen zum dritten Mal in Folge im Finale um die Vince Lombardi Trophy.

Maroon 5 füllt die Halbzeitpause

Die Los Angeles Rams gelten mit ihrem jungen Quarterback Jared Goff (24) nur als Außenseiter. Überhaupt konnten die Rams den Super Bowl nur ein einziges Mal gewinnen.

Zu einer riesigen Party wird beim Super Bowl jedes Jahr die Halbzeitpause – traditionell ist es eine der größten Shows der Welt. 2019 wird sie von der Pop-Band Maroon 5 gefüllt. Außerdem sind Gastauftritte von Travis Scott und Big Boi angekündigt.


(Zum Vergrößern bitte anklicken.)

Hier sind die wichtigsten Begriffe zum American Football in alphabetischer Reihenfolge kurz erklärt:

Blitz: Abwehr-Spielzug, bei dem möglichst viele Verteidiger auf den Quarterback zustürmen. Sie wollen ihn entweder vor dem Wurf auf den Boden reißen oder seinen Pass verhindern.

Catch: Ein Pass, der von einem Offensiv-Spieler aus der Luft gefangen und sicher festgehalten wird. Auch Complete Pass genannt.

Center: Der Spieler, der bei jedem Spielzug den Ball zwischen seinen Beinen hindurch zum Quarterback ins Spiel bringt.

Down: Beschreibt einen Angriffsversuch. Jedem Team stehen jeweils vier Versuche zur Verfügung, um mindestens zehn Yards näher an die gegnerische Endzone zu kommen. In der Regel wechselt mit dem vierten Versuch der Ballbesitz durch einen Punt oder ein Field Goal.

Drive: Die Summe aller Spielzüge einer Offensive. Er beginnt mit einem First Down und endet, wenn der Gegner wieder in Ballbesitz ist.

Endzone: Die Zone, die auf beiden Seiten das Spielfeldende darstellt. Ist meist durch eine andere Farbe vom restlichen Spielfeld abgetrennt – und zehn Yards lang. Hier wird gepunktet.

Extra-Punkt: Nach einem Touchdown versucht die angreifende Mannschaft – in Form eines Kicks von der 15 Yard-Line durch die Torstangen – einen Extra-Punkt, den Point after Touchdown, zu erzielen.

Fair Catch: Zeichen, das ein Spieler vor dem Fangen des Footballs nach einem Punt oder einem Kick Off gibt, dass er nicht mit dem Ball läuft. Wird angezeigt durch ein Winken über dem Kopf.

Field Goal: Der Ball soll durch einen Kick zwischen die gegnerischen Torstangen gelangen. Für einen erfolgreichen Versuch gibt es drei Punkte. In der Regel versucht eine Mannschaft das Field Goal, wenn sie nach dem dritten Versuch kein neues First Down schafft.

First Down: Erster der vier Versuche, die einer Offensive zur Verfügung stehen, um der Endzone zehn Yards näherzukommen.

Flag: Ein gelbes Tuch, das von den Schiedsrichtern auf das Feld geworfen wird, um ein Foul zu signalisieren.

Fumble: Das Fallenlassen des Balls durch einen Spieler, der ihn zuvor vollständig unter Kontrolle hatte. Die Mannschaft, die nach einem Fumble den Ball aufnimmt, hat Angriffsrecht.

Hail Mary: Ein langer Pass in die Endzone kurz vor Ende einer Halbzeit, um noch zu punkten.

Holding: Foul, bei dem ein Spieler festgehalten wird, der nicht in Ballbesitz ist.

Interception: Wenn die Defensive den Ball aus der Luft abfängt. Dadurch wechselt das Angriffsrecht.

Kick Off: Der Beginn eines Football-Spiels. Der Kicker schießt den Ball aus einem kleinen Plastikständer möglichst tief in die gegnerische Hälfte.

Kick-Off-Return: Versuch der Defensive, nach einem Kick Off den gefangenen Ball über das Feld zu tragen.

Line of Scrimmage: Eine imaginäre Linie, an der sich die Mannschaften aufstellen – und von der die Angriffe starten.

MVP: Most Valuable Player – eine Auszeichnung für den sportlich wertvollsten Spieler der regulären Saison. In dieser Saison wurde Patrick Mahomes, Quarterback der Kansas City Chiefs, die Ehre zuteil.

Out of Bounds: Der Raum außerhalb des Spielfeldes, das Aus. Ist der Ball im Aus, bleibt die Uhr stehen.

Punt: Abschlag aus der Hand. Erzielt die angreifende Mannschaft in drei Versuchen nicht mindestens zehn Yards und ist die Entfernung für ein Field Goal zur gegnerischen Endzone zu weit, kann es das Ei zum gegnerischen Team kicken.

Quarterback: Der Spielgestalter, praktisch die Nummer zehn des Fußballs. Zu Beginn des Spielzugs bekommt er den Ball. Dann liegt es in seinen Händen, ob er es mit einem Passspielzug oder einem Laufspielzug versucht – oder selbst mit dem Ei läuft.

Run: Ein Spielzug, bei dem mit dem Ball gelaufen wird, auch Rush genannt.

Running Back: Ein Spieler auf dieser Position hat die Aufgabe, den Ball durch die Verteidigungsreihe soweit wie möglich nach vorne zu tragen.

Sack: Wenn der Quarterback von der Defensive zu Boden gebracht wird, ohne vorher den Ball zu spielen.

Safety: Es gibt zwei Punkte für die Defensive, wenn ein angreifender Spieler in seiner eigenen Endzone gestoppt wird.

Snap: Die Ballübergabe des Centers durch die Beine an den hinter ihm stehenden Quarterback. Damit beginnt der Angriff.

Tackle: Der Versuch eines Spielers, den Ballführenden zu Boden zu reißen.

Tight End: Spieler auf dieser Position können sowohl Bälle wie ein Wide Receiver fangen, als auch große Verteidiger an der Line of Scrimmage blocken.

Time Out: Eine zweiminütige Auszeit, die jedes Team dreimal pro Halbzeit nehmen kann.

Touchdown: Spielziel eines jeden Angriffs. Es gibt sechs Punkte – wenn der Ball in der gegnerischen Endzone gefangen oder in diese getragen wird.

Two-Minute-Warning: Eine Auszeit, die jeweils zwei Minuten vor Ende des zweiten beziehungsweise vierten Viertels stattfindet. Sollte der Ball zu diesem Zeitpunkt gespielt werden, erfolgt die Auszeit danach.

Vince Lombardi Trophy: So heißt die Trophäe für den Sieger des Super Bowl. Benannt ist sie nach der gestorbenen Trainer-Legende Vince Lombardi, der die ersten beiden Super Bowl gewann.

Wide Receiver: Entspricht den Passempfängern, die möglichst weite Wege zurücklegen, in der Regel von der Figur drahtig – und sehr schnell.

Yard: Die Maßeinheit der Länge in – unter anderem – den USA. Ein Yard entspricht 0,91 Meter.

zur Homepage