AM OSTSEE-STADION

450 Fußball-Fans demonstrieren gegen Geisterspiele

Am Rande der Drittliga-Partie zwischen dem FC Hansa Rostock und dem KFC Uerdingen haben Hunderte Menschen unter dem Motto „Kein Saisonstart ohne Fans” demonstriert.
dpa
Fans demonstrierten in Rostock gegen Geisterspiele.
Fans demonstrierten in Rostock gegen Geisterspiele. Bernd Wüstneck
Rostock.

In Rostock haben Fußball-Fans am Rande der Drittliga-Partie zwischen dem FC Hansa Rostock und dem KFC Uerdingen gegen Geisterspiele zum Auftakt der kommenden Spielzeit demonstriert. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, versammelten sich etwa 450 Anhänger auf einem Parkplatz vor dem Ostsee-Stadion und verfolgten von dort aus das Spiel. Einige waren mit Vereinsfahnen und Pyrotechnik gekommen.

Kommentar: Geisterspiel ist wie Verliebtsein ohne Herzklopfen

„Die aktive Fanszene des F.C. Hansa möchte vorerst weiter den geschlossenen Kompromiss einhalten und wird die bittere Pille 'Geisterspiele' bis Saisonende schlucken”, hieß es im Aufruf zur Demonstration unter dem Motto „Kein Saisonstart ohne Fans”. Klar sei für die Fans aber auch: „Einen Konsens, dass eine neue Saison ohne uns Stadiongänger startet, gibt es nicht.” Eine neue Spielzeit könne erst dann wieder beginnen, „wenn jeder daran teilhaben darf und nicht nur vor den Fernseher gebeten wird”.

Hansa Rostock gewann das Spiel am Ende und darf damit weiter auf einen Aufstieg hoffen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock (Anzeige)

zur Homepage