ABZOCKE: ALTEN MENSCHEN TEUREN WEIN VERKAUFT

Diese Rechte gelten bei Haustürgeschäften

Vertreter haben bei Senioren geklingelt und ihnen mit ihrem Angebot mehrere Tausend Euro aus der Tasche gezogen. Wie Verbraucherschützer das beurteilen.
Senioren im Nordosten wurden mit überteuertem Wein abgezockt.
Senioren im Nordosten wurden mit überteuertem Wein abgezockt. Martin Förster
Neubrandenburg.

Es klingelt an der Tür. Die arglosen Senioren öffnen und ein freundlicher Verkäufer steht vor der Tür. Sein Angebot: Traubensaft und Weine zum Preis von mehreren Tausend Euro. Nicht jeder Rentner im Nordosten hat das sofort abgelehnt. Die Berater von der Verbraucherzentrale in Neubrandenburg wurden von Angehörigen über diese Haustürgeschäfte informiert. So erfuhren sie unter anderem von diesem Fall: Einer 77 Jahre alt, an Demenz erkrankten Frau wurde Traubensaft und Wein für 1348 Euro gekauft. In einem anderen Fall ist die Käuferin eine 88 Jahre alte Frau, die in einem betreuten Wohnen lebt. Ihr wurde Wein für 1794 Euro verkauft.

„Im ersten Fall konnte das Geld zurückgebucht werden, da es sich um eine Lastschrift handelte und die Frist von acht Wochen noch nicht abgelaufen waren. Im zweiten Fall wurde mit EC-Karte bezahlt. Das Geld kann nicht zurückgebucht werden”, berichten die Verbraucherschützer.

Haustürgeschäfte können widerrufen werden

Die Verträge seien umgehend widerrufen worden, da die 14-tägige Widerrufsfrist in beiden Fällen noch nicht abgelaufen war. „Haustürgeschäfte können innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsschluss widerrufen werden. Abweichend davon, beginnt die Widerrufsfrist ab Erhalt der Ware zu laufen, sodass selbst wenn der Vertragsschluss länger als 14 Tage zurückliegen sollte, es eventuell noch möglich ist zu widerrufen”, erklären die Berater. Die 14-tägige Widerrufsfrist fange nur an zu laufen, sofern eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung vorliegt. Ohne diese Belehrung verlängere sich die Widerrufsfrist auf 1 Jahr und 14 Tage. „Sollten Angehörige, Freunde oder Bekannte etwas bemerken, sollte dennoch schnell gehandelt werden” so der Rat der Verbraucherschützer.

Weitere Informationen: Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Neubrandenburg, Kranichstraße 4 A, Telefon 0395 568 34 10

Das könnte Sie auch interessieren:

Diese Fallen lauern beim Geschäft an der Haustür

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage