Unsere Themenseiten

Fußball-WM

:

Public Viewing in Heilig Geist in Prenzlau

Kay Plichta (links) und Stephan Holzheimer bereiten die Heilig-Geist-Kapelle für die Weltmeisterschaft vor.
Kay Plichta (links) und Stephan Holzheimer bereiten die Heilig-Geist-Kapelle für die Weltmeisterschaft vor.
Benedikt Dittrich

Ab Sonntag wird in der Heilig-Geist-Kapelle wieder Fußball geguckt: Alle Spiele der Nationalmannschaft werden dort zu sehen sein.

Wenn am Sonntag die deutsche Nationalmannschaft auf Mexiko trifft, sollen alle Bänke, Stehtische und natürlich die Leinwand stehen: Auf einer drei mal sechs Meter großen Leinwand können die Fußballfans aus Prenzlau und Umgebung dann Müller, Hummels, Kroos und den anderen Spielern genau auf die Füße gucken. Gezeigt werden alle Spiele der Deutschen sowie die anderen Partien an diesen Spieltagen.

Für Getränke und Verpflegung wird auch gesorgt sein – im Eingangsberech warten Würstchen- und Bierstand auf die Besucher. Innerhalb der Mauern der Heilig-Geist-Kapelle finden rund 150 Besucher Platz. Auch bei der vergangenen Europameisterschaft hatten die Inhaber der Pension Mitteltorturm, Kay Plichta und Stephan Holzheimer, Public Viewing dort angeboten. Erfahrung haben sie also schon gesammelt.

Die beiden haben auch langfristig ein Interesse an der Kapelle als Veranstaltungsort – deswegen wird auch eine Spendenbox aufgestellt. Das Geld, was an den Spieltagen zusammenkommt, soll in die Sanierung des Gebäudes fließen – das ehemalige Gotteshaus soll neue Fenster bekommen.

Am Sonntag, 17. Juni, wird ab 14 Uhr der Grill angeworfen und das erste Spiel, Costa Rica gegen Serbien gezeigt – die Partie Deutschland gegen Mexiko beginnt um 17 Uhr.