Straße verschmutzt
Ölspur sorgt für Feuerwehreinsatz

Kameraden der Feuerwehr Gramzow mussten am Freitag eine Ölspur beseitigen.
Kameraden der Feuerwehr Gramzow mussten am Freitag eine Ölspur beseitigen.
Kai Horstmann

Die Kameraden der Feuerwehr verrichten ihren Einsatz ehrenamtlich. Auch wenn, wie in Gramzow, die Anzahl der Einsätze immer weiter steigt.

Am Freitag rückten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gramzow gegen 12.30 Uhr bereits zu ihrem vierten Einsatz in diesem recht jungen Jahr aus. Durch die Anna-Karbe-Straße zog sich eine über einen Kilometer lange Ölspur. Recht schnell waren drei Einsatzfahrzeuge mit insgesamt etwa zehn Kameraden vor Ort. Aber von dem Verursacher der Verschmutzung war weit und breit nichts zu sehen. Wie ein Feuerwehrkamerad bemerkte, hätte ein Anwohner einen Tanklastwagen mit Heizöl bemerkt und dessen Vermutung nach soll dieser die lange Ölspur hinterlassen haben. Die Kameraden deckten die Ölspur mit Bindemittel ab, das anschließend zusammengefegt wurde.

Immer mehr Einsätze

Die Feuerwehr Gramzow wird mit einer steigenden Anzahl von Einsätzen belastet. Waren es Ende 2017 bereits 72 Einsätze, in den Jahren davor lag die Zahl laut Ortswehrführer Danny Ruthenberg zwischen 35 und 40, stieg diese im Jahr 2018 auf 82 Einsätze an. Dass es in diesem Jahr schon wieder zu vier Einsätzen kam, findet Ruthenberg bedenklich.