Vermisstenanzeige

:

Heiße Spur zum verschwundenen Schlittschuhläufer

In der vergangenen Woche wurden Polizeitaucher aus Potsdam eingesetzt, um einen vermissten Schlittschuhläufer auf dem Unteruckersee zu suchen. 
In der vergangenen Woche wurden Polizeitaucher aus Potsdam eingesetzt, um einen vermissten Schlittschuhläufer auf dem Unteruckersee zu suchen.
Ines Markgraf

Der Polizei liegt seit Montag eine Vermisstenanzeige eines Arbeitgebers aus Prenzlau vor. Die Ermittlungen laufen.

Nachdem tagelang nach einem Schlittschuhläufer im Unteruckersee zwischen Prenzlau und Röpersdorf gesucht wurde, liegt bei der Polizei nun eine Vermisstenanzeige vor. Dabei handelt es sich um den 19-jährigen Balal S. aus Bangladesch. Der Flüchtling wurde am Montag von seinem Arbeitgeber, der IG Frauen und Familie Prenzlau e.V., als vermisst gemeldet, nachdem er nach seinem einwöchigen Urlaub nicht zur Arbeit erschienen war.

Die Polizei prüft gegenwärtig die Zusammenhänge. DNA-Spuren wurden von den persönlichen Gegenständen des Mannes im Georg-Dreke-Ring gesichert und dienen zum Abgleich, falls ein Leichnam gefunden wird, so Polizeihauptkommissar Ulf Richter. Das Handy des Mannes wurde letztmalig am vergangenen Montag benutzt.

Ein weiterer Tauchgang soll erst stattfinden, wenn das Eis geschmolzen ist.

Ein Zeuge hatte am Montag ausgesagt, dass er einen ausländischen Mann auf dem Eis gesehen habe.