Betrüger ohne Chance

:

Falscher Polizist am Telefon

Ein falscher Polizist trieb in Schwedt ein ebenso falsches Spiel.
Ein falscher Polizist trieb in Schwedt ein ebenso falsches Spiel.
nk/grafik

So mancher schreckt offenbar vor nichts zurück, um Leute zu betrügen. In Schwedt missbrauchte ein Mann den Namen der Ordnungshüter.

Ein falscher Polizist hat in Schwedt offenbar mehrfach versucht, am Telefon an sensible Informationen von Bürgern zu gelangen. Gleich neun Fälle liefen allein am Dienstag bei den echten Ordnungshütern in der Uckermark auf. Den Informationen der Polizei zufolge erhielten alle betroffenen Personen einen Anruf, bei dem sich der Mann als Wachtmeister Schulz beziehungsweise Schmidt vorstellte.

Dubiose Aufforderung

Der Mann forderte seine Gesprächspartner auf, alle Fenster und Türen zu schließen. Warum sie das tun sollen, wollte er ihnen zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen. Den Schilderungen der Polizei zufolge sei dann in einem Fall deutlich geworden, was der Unbekannte eigentlich beabsichtigte. Da versuchte er nämlich, an Informationen zu Vermögensverhältnissen zu gelangen.

Richtig reagiert

Glücklicherweise hätten sich alle Angerufenen als clever und besonnen erwiesen. Sie riefen die richtige Polizei und ließen sich auf nichts ein. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Uckermark zu dem dreisten Anrufer, der den Namen der Polizei für seine Betrügereien nutzen wollte.