FACHKRÄFTEMANGEL

Bäcker Them schließt Läden und Café

Diese Nachricht schockiert: Ein Prenzlauer Unternehmer zieht im 55. Jahr des Betriebes die Notbremse. Die Begründung ist ungewöhnlich.
Claudia Marsal Claudia Marsal
Kerstin und Detlef Them ist anzusehen, wie schwer ihnen die Entscheidung gefallen ist.
Kerstin und Detlef Them ist anzusehen, wie schwer ihnen die Entscheidung gefallen ist. Claudia Marsal
Das Bäckerehepaar hat zuletzt bis zur Erschöpfung und darüber hinaus gearbeitet.
Das Bäckerehepaar hat zuletzt bis zur Erschöpfung und darüber hinaus gearbeitet. Claudia Marsal
Prenzlau.

Das Bäckerehepaar Kerstin und Detlef Them gibt seinen Betrieb auf. Zwar bleiben die Filialen noch bis zum 28. Februar geöffnet, weil Kündigungsfristen eingehalten werden müssen. Danach ist aber endgültig Schluss. Grund ist ein anhaltender Personalmangel, der Betrieb hat zuletzt nicht genügend Bäckereifachkräfte gefunden.

Inhaber von der vielen Arbeit ausgelaugt

Das eigentliche Dilemma begann vor drei Jahren. „Da starb völlig unverhofft einer unserer besten Mitarbeiter aus der Backstube”, erinnert sich Bäckermeister Detlef Them: „Ersatz zu finden war schwer, trotz ständigen Kontakts mit Arbeitsagentur und Jobcenter.” Als dann noch Kollegen kündigten beziehungsweise ein Azubi wegen unentschuldigten Fehlens entlassen werden musste, spitzte sich die Personalnot zu, erklärt Ehefrau Kerstin: „Hinzu kamen häufige Ausfälle durch Krankschreibungen. Irgendwann konnten wir das nicht mehr kompensieren. Meine Frau und ich haben bis zum Umfallen mitgearbeitet”, versichert der Unternehmer: „Aber jetzt sind wir mit unserer Kraft am Ende.”

Umsätze haben bis zuletzt gestimmt

Die Arbeitnehmer sollten am Dienstagabend informiert werden. Die Hiobsbotschaft kommt auf den Tag genau 55 Jahre nach der Gründung des Familienbetriebes, der nach turbulenten Jahren wirtschaftlich wieder in ruhiges Fahrwasser gekommen zu sein schien. Vor drei Jahren wurde das Stadtcafé mit einer großen Investition saniert. Auch die Umsätze stimmten. Allein rund um Weihnachten gingen 120 Torten, 1500 Tüten mit Dominosteinen und 700 Stollen über den Ladentisch, zusätzlich zu den rund tausend Brötchen und hunderten Spezialbroten täglich.

StadtLandKlassik - Konzert in Prenzlau

zur Homepage