Unfall mit Verletzten

:

83-jähriger Autofahrer prallt gegen Linienbus

Der Ford prallte gegen den Linienbus.
Der Ford prallte gegen den Linienbus.
Feuerwehr

Mit seinem Ford stieß ein Senior in Schwedt erst gegen eine Bordsteinkante, dann gegen einen Bus mit 32 Insassen.

Ein 83-Jähriger hat vermutlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ist gegen eine Bordsteinkante gestoßen und anschließend gegen einen verkehrsbedingt haltenden Linienbus geprallt. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 12.30 Uhr in der Berliner Straße in Schwedt/Oder. Sowohl der 83-Jährige als auch seine 81 Jahre alte Beifahrerin erlitten dabei Verletzungen. Sie wurden im nahe gelegenen Krankenhaus stationär
aufgenommen. Die 32 Insassen des Linienbusses blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

Im Einsatz waren fünf hauptamtliche Kräfte der Schwedter Feuerwehr unter der Regie von Heiko Hinsche. Die Kameraden klemmten die Batterie des Autos ab, nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf und unterstützten dem Rettungsdienst. Die Straße war etwa 40 Minuten gesperrt.

Kommentare (1)

Was muss denn noch passieren, bevor man eine altersgemäße Grenze einführt. Ab 60 sollte jeder seine Fahrtauglichkeit ärztlich überprüfen lassen.