Unsere Themenseiten

Space Force

:

USA wollen Weltall-Armee starten

US-Vizepräsident Mike Pence spricht bei der Vorstellung der Pläne für eine "Space Force" im Pentagon.
US-Vizepräsident Mike Pence spricht bei der Vorstellung der Pläne für eine „Space Force” im Pentagon.
Evan Vucci

Die Vereinigten Staaten wollen als erste Nation eine neue militärische Einheit im Weltall ins Leben rufen. Die „US Space Force” soll schon in zwei Jahren ihre Arbeit aufnehmen.

Die USA wollen eine eigene Teilstreitkraft im Weltall gründen. Dies teilte US-Vizepräsident Mike Pence am Donnerstag im Pentagon in Washington mit. Die Regierung von Donald Trump werde den Kongress um Mittel in Höhe von fünf Milliarden US-Dollar im Verteidigungsbudgets bitten, um die Einführung der militärischen Einheit zu ermöglichen. Die „US Space Force” wäre nach dem Heer, der Marine, der Luftwaffe, der Küstenwache und der Marineinfanterie die sechste US-Teilstreitkraft.

Pence nannte zur Begründung Bedrohungen durch Russland und China, die Weltraumwaffen entwickelten. Vor diesem Hintergrund genüge es nicht, lediglich eine US-Präsenz im Weltall zu haben. „Wir müssen eine amerikanische Dominanz um Weltall haben. Und das werden wir”, so Pence.

Bereits 1983 hatte der damalige US-Präsident Ronald Reagan versucht, ein der breiten Bevölkerung als "Star Wars"-Programm bekanntes Space-Programm aufzubauen. Das Projekt wurde jedoch aufgrund der hohen Kosten eingestellt.