RALF HÖCKER

Sprecher der Werteunion legt wegen Bedrohung Ämter nieder

Im Kampf um die politische Deutungshoheit wird mit immer härteren Bandagen gekämpft. Jetzt gab es ein prominentes Opfer.
Beugt sich dem Druck: Ralf Höcker, Bundessprecher der Werteunion und Medienanwalt.
Beugt sich dem Druck: Ralf Höcker, Bundessprecher der Werteunion und Medienanwalt. Horst Galuschka
Berlin.

Der Bundessprecher der konservativen Werteunion, Ralf Höcker, legt wegen Bedrohungen alle seine politischen Ämter nieder. Das berichtete die Tageszeitung Die Welt. „Mir wurde vor zwei Stunden auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine ,Konsequenzen‘ befürchten will“, schrieb der Kölner Rechtsanwalt am Donnerstag auf Facebook.

„Die Ansage war glaubhaft und unmissverständlich. Ich beuge mich dem Druck und lege mit sofortiger Wirkung alle meine politischen Ämter nieder und erkläre den Austritt aus sämtlichen politischen Organisationen.”

Mehr lesen: Hans kritisiert Werteunion der CDU scharf.

Der Vorsitzende der Werteunion, Alexander Mitsch, bestätigte der Deutschen Presse-Agentur den Rücktritt. „Ich kann nachvollziehen, dass er unter dem Druck nicht mehr weitermachen möchte, und bedauere und verurteile zutiefst, dass solche Dinge in Deutschland möglich sind”, sagte Mitsch.

Privatleben ausgeschnüffelt

Höcker schrieb weiter: „Man schnüffelt unser Privatleben aus und man verfügt erstaunlicherweise über die notwendigen Mittel und Möglichkeiten dies zu tun. Wir sind das Ziel einer konzertierten Verleumdungs- und Beleidigungsaktion. Mir persönlich wurde mittels einer gefälschten Bestellung unterstellt, ich hätte bei einem rechtsradikalen Onlineshop Waffen gekauft. In meiner Kanzlei haben mich anonyme Morddrohungen erreicht”, so das erschütternde Posting. Schon vor längerer Zeit hätten Unbekannte ihn unter seiner Wohnanschrift „besucht”.

Mehr lesen: CDU-Politiker fordern Rauswurf der Werteunion.

Werteunion massiv in der Kritik

Die Werteunion sieht sich als Vertretung der konservativen Strömung in der Union, ist aber keine offizielle Parteigliederung. Nach Angaben Mitschs hat sie rund 4400 Mitglieder. Die Werteunion steht zurzeit auch in der Union massiv in der Kritik. Ihr wird Nähe zur AfD vorgeworfen. Sie ist als Verein organisiert und keine offizielle Parteigliederung der CDU.

Höcker ist Medienanwalt, vertrat in der Vergangenheit unter anderen Jörg Kachelmann und den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Vor seinem Engagement in der Werteunion war Höcker auch eines der ersten Mitglieder der Interessenvertretung „Lesben und Schwule in der Union“ (LSU), innerhalb der CDU.

Mehr lesen: Die merkelkritische Werte-Union in CDU und CSU kann sich über zwei prominente Neuzugänge freuen. Neben dem Ex-Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz trat ihr auch ein umstrittener Politikwissenschaftler bei.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

Kommende Events in Berlin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus. (Ignazio Silone)