NUR EIN MITGLIED

▶ Strasburgs Jugendfeuerwehr sucht dringend Nachwuchs

Innerhalb von sechs Monaten ist die Zahl der aktiven Mitglieder in Strasburgs Jugendfeuerwehr drastisch gesunken. Momentan gib es nur noch ein Mitglied.
Zurzeit trainieren drei Jugendliche, die bald ihren Truppmann absolvieren möchten, zusammen mit Chris Becker.
Zurzeit trainieren drei Jugendliche, die bald ihren Truppmann absolvieren möchten, zusammen mit Chris Becker. Johanna Horak
Der 14-jährige Chris Becker (links) aus Strasburg ist momentan das einzige Mitglied der Strasburger Jugendfeuerwehr. Juge
Der 14-jährige Chris Becker (links) aus Strasburg ist momentan das einzige Mitglied der Strasburger Jugendfeuerwehr. Jugendwart Tobias Linnstädt hofft, dass sich das bald ändert. Johanna Horak
Strasburg.

Strasburgs Jugendfeuerwehr sucht dringend Nachwuchs. Zum Anfang des Jahres seien es noch rund acht aktive Mitglieder gewesen, erzählt Gemeindewehrführer René Gosse. Doch seitdem habe sich die Zahl stark dezimiert. „Zwei Jugendliche sind weggezogen, zwei wurden in die aktive Gruppe übernommen und zwei haben aus privaten Gründen aufgehört“, erklärt der Wehrführer. Übrig blieb lediglich ein aktives Mitglied – der 14-jährige Chris Becker aus Strasburg.

Schon vor fünf Jahren ist er der Strasburger Jugendfeuerwehr beigetreten. „Die haben damals immer bei uns am Stadtsee trainiert, und das habe ich gesehen. Dann habe ich einfach mal mitgemacht, und das hat mir so gut gefallen, dass ich beigetreten bin“, begründet er seine Entscheidung für die Jugendfeuerwehr.

Und nicht nur das. Sein großer Traum ist es, später einmal zur Berufsfeuerwehr zu gehen. „Da hilft es natürlich auch, vorher bei der Jugendfeuerwehr gewesen zu sein, weil man dort schon einiges lernt“, sagt er. 

[Video]

Er hat schon in seiner Klasse Werbung gemacht – vergeblich

Dass sich Gleichaltrige nicht für sein Hobby interessieren, kann der 14-Jährige nicht so recht verstehen. Er habe sogar schon versucht, in seiner Klasse neue Mitglieder zu werben, bislang allerdings ohne Erfolg. Woran das liegen könnte, darüber können Chris Becker und der Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Strasburg, Tobias Linnstädt, nur Vermutungen anstellen. Vielleicht, so der 23-jährige Linnstädt, liege es an der Uniform, aber die habe man ja bei anderen Hobbys unter Umständen auch, gibt er zu bedenken.

Allerdings hat die dünne Besetzung der Strasburger Jugendfeuerwehr nicht nur Nachteile, wie das momentan einzige Mitglied erklärt. „Es ist auch ein bisschen cool, weil ich bei den ‚Großen‘ mittrainieren darf“, so Chris Becker. Linnstädt erklärt: „Wir haben momentan drei Jungs, die machen gerade ihren Truppmann, die nehme ich dann immer zum Training der Jugendfeuerwehr mit dazu.“

Für die Zukunft hofft er, dass sich bald neuer Nachwuchs für die Jugendfeuerwehr findet. 15 bis 18 Jugendliche könne man theoretisch aufnehmen. Reizvoll sei eine Mitgliedschaft unter anderem deshalb, weil man an den Wochenenden gemeinsam zu Ausscheiden fahre, Zeltlager veranstalte oder andere gemeinsame Freizeitaktivitäten betreibe.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Strasburg

Kommende Events in Strasburg (Anzeige)

zur Homepage