EINREISE-VERBOT

Polizei-Kontrolle erwischt nur wenige Touristen an der A20

Das Einreiseverbot wegen der Corona-Krise hat sich bei vielen inzwischen herumgesprochen. Am Freitag kontrollierte die Polizei erneut Fahrzeuge bei Pasewalk nahe der A20.
Der Polizist gibt an der Kontrollstelle Rollwitz dem Transporter-Fahrer mit den Händen die Anweisung, sein Fahrzeug zu stoppen.
Der Polizist gibt an der Kontrollstelle Rollwitz dem Transporter-Fahrer mit den Händen die Anweisung, sein Fahrzeug zu stoppen. Holger Schacht
Rollwitz.

Viele Tagestouristen und Urlauber – ob aus Brandenburg, Berlin oder von noch weiter her – nutzen an der A 20 gern die Abfahrt Pasewalk-Süd. Weit kamen sie angesichts der Corona-Krise am Freitagmorgen dort allerdings nicht. Etwa einen Kilometer entfernt noch vor Rollwitz standen Polizeioberkommissar Dirk Müller und acht weitere Beamte von der Bereitschaftspolizei Rostock, winkten alle Autos mit auswärtigen Kennzeichen aus dem Verkehr.

Kontrollen ab morgens um 7 Uhr

Seit neun Tagen gibt es diese Kontrollstelle. So soll die Gefahr, dass Einreisende das Corona-Virus ins Land schleppen, minimiert werden. „Die Lage ist auch für uns sehr dynamisch. Es wird hohe Flexibilität verlangt“, sagt Müller. Erst am Vorabend hätten er und seine Truppe erfahren, dass sie am Freitag ab 7 Uhr bei Pasewalk kontrollieren würden.

+++Hier finden Sie alle aktuellen Corona-Artikel des Nordkurier.+++

Viele haben eine Genehmigung zur Einreise

„Bisher standen wir in Röbel. Das war dort ein ganz anderer Schnack als hier“, sagt Müller. Während an der Müritz in erster Linie Berliner im Wald oder an den Seen spazieren gehen wollen und entsprechender Andrang herrscht, sind nach Eindruck der Bereitschaftspolizisten bei Pasewalk die Autofahrer deutlich besser vorbereitet auf die Kontrollen. „Viele haben ihre Ausnahmegenehmigung bereits griffbereit hinter der Windschutzscheibe“, berichtet er.

Sicherheit für die Beamten

Bei den Kontrollen wahrt die Polizei selbst größtmöglichen Abstand. Sogar das Überprüfen des Personalausweises erfolgt weitgehend kontaktlos. „Ich fühle mich gut geschützt vor dem Virus“, sagt Müller. Die Zahl der Abweisungen, so der Polizeioberkommissar, gehe stetig runter. Die Kontrollstelle bei Pasewalk sei dafür ein gutes Beispiel. „In den ersten drei Stunden kontrollierten wir hier heute 70 Fahrzeuge“, sagt er. Nur eins musste umdrehen. „Ich wollte mir ein wenig die Ostsee anschauen“, hatte der Fahrer aus dem Kreis Oberhavel (Brandenburg) vorgebracht.

Mehr lesen: Werden die Corona-Auflagen in MV zu Ostern gelockert?

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rollwitz

Kommende Events in Rollwitz

zur Homepage