Nachwuchs in der Landwirtschaft

:

Junglandwirte haben neuen Vorsitzenden

Max Schultz aus Viereck ist der neue Vorsitzende des im Bauernverband Uecker-Randow organisierten Clubs junger Landwirte. Ein Hobby des jungen Mannes  ist die Jagd, zu der auch Dackel Bruno mitkommt.
Max Schultz aus Viereck ist der neue Vorsitzende des im Bauernverband Uecker-Randow organisierten Clubs junger Landwirte. Ein Hobby des jungen Mannes ist die Jagd, zu der auch Dackel Bruno mitkommt.
Fred Lucius

Seit 2011 gibt es den Club junger Landwirte im Bauernverband Uecker-Randow. Dieser Zusammenschluss dürfte einmalig bei den Bauernverbänden im Land sein. Nun wurde ein 19-Jähriger zum neuen Chef gewählt.

Neue Führungsriege beim Club junger Landwirte im Bauernverband Uecker-Randow: Der Vierecker Max Schultz führt jetzt den Zusammenschluss der Junglandwirte an. Unterstützt im Vorstand wird er von Toni Bögelsack aus Polzow und Felix Vormelker aus Grünhof. Die drei lösen nach sieben Jahren Vorstandsarbeit Anja Holke (Plöwen), Christof Komnick (Rollwitz) und Luuk Krabben (Neuensund) ab. „Ich habe im vergangenen Jahr das erste Mal vom Club junger Landwirte gehört. Das war zu der Filmvorführung in Löcknitz, die vom Club organisiert wurde“, sagt der 19-Jährige. Danach sei er angesprochen worden, ob er sich nicht eine Arbeit im Vorstand vorstellen könne.

Max Schultz beginnt im Herbst eine Ausbildung zum Forstwirt in der Forst-Service und Gewässerunterhaltung GmbH (FSG) Boock. Gemeinsam mit seinen Eltern betreibt er ein Damwildgehege in Kuhlmorgen bei Viereck, das als Landwirtschaftsbetrieb angemeldet ist. Das Gehege hat vor über 20 Jahren sein Großvater angelegt. „Mir liegt beides – Landwirtschaft und Forst“, sagt der Vierecker, der auch Jäger ist.

Erfahrungsaustausch und Unterstützung des Berufsnachwuchses

Die Mitglieder im Club junger Landwirte haben alle etwas mit der Landwirtschaft zu tun, viele Eltern arbeiten in landwirtschaftlichen Betrieben. Ziel des Clubs ist der Erfahrungsaustausch und die Unterstützung des Berufsnachwuchses. Der Zusammenschluss zählt in der Uecker-Randow-Region derzeit 27 Mitglieder. In der Vergangenheit hatte der Club zu Jungunternehmerstammtischen, Firmenbesuchen und Betriebsbesichtigungen, Boniturschulungen zur Beurteilung von Feldfrüchten und Studienfahrten eingeladen.

Und wie soll es mit dem neuen Vorstand weitergehen? „Die Dinge, die in der Vergangenheit liefen, wollen wir weiterführen. Auch Boniturschulungen soll es wieder geben“, sagt Max Schultz. Die bisherigen Vorstandsmitglieder seien auch weiterhin im Club aktiv. Beim Tag des offenen Hofes am Sonntag bringen sich die Junglandwirte an der Marktscheune in Pasewalk ein.