FEUERWEHR-ÜBUNG

Giftige Gase aus undichtem Zug – was tun?

Für eine Ausbildung zum Thema Gefahrgut-Transport auf Schienen stellt die Bahn ihren Ausbildungszug für die Feuerwehrleute der Region zur Verfügung. Drei Tage lang wird ab Dienstag geübt.
Aufnahmen von einer Übung in Bereich Uecker-Randow an einem Gefahrgutwagen der Bahn aus dem Jahr 2017. Der Übungszug
Aufnahmen von einer Übung in Bereich Uecker-Randow an einem Gefahrgutwagen der Bahn aus dem Jahr 2017. Der Übungszug der Bahn ist für mehrere Tage wieder in Pasewalk. NK/Archiv
Auch diesmal geht es für die Gefahrgutspezialisten um die Frage, was im Ernstfall zu tun ist, wenn ein Kesselwagen mit gi
Auch diesmal geht es für die Gefahrgutspezialisten um die Frage, was im Ernstfall zu tun ist, wenn ein Kesselwagen mit giftige Fracht undicht ist. NK/Archiv
Pasewalk.

In den kommenden Tagen wird es für den Torgelower Wehrführer Lars Cornelius und seine Kameraden von der Wehr eine sehr interessante Ausbildung geben. Von Dienstag bis Donnerstag stationiert die Deutsche Bahn ihren Ausbildungszug „Gefahrgut“ auf dem Bahnhof Pasewalk.

Dann besteht für die Feuerwehrleute aus Torgelow die nicht gerade häufige Gelegenheit, sich mit den Thema Gefahrgut nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch vertraut zu machen. Die Torgelower werden mit 20 Kameraden am Mittwoch nach Pasewalk fahren, um an „echtem Material“ zu üben.

Wie kann ein undichter Kesselwagen mit giftiger Fracht abgepumpt werden?

Dort gibt es zunächst einen theoretischen Teil, bei dem das Thema Kesselwagen ausführlich von den zuständigen Bahnleuten erläutert wird, wie Wehrführer Cornelius sagt. „Das ist sehr interessant, wir können dann zum Beispiel einen solchen Kesselwagen begehen und uns ansehen, welche Armaturen dort installiert sind“, sagt Lars Cornelius.

Wichtig für den Fall, dass zum Beispiel ein undichter Kesselwagen mit giftiger Fracht abgepumpt werden muss. Da muss in Windeseile entschieden werden, welche Leitungen, welche Ventile zu öffnen und zu schließen sind, damit es keine Gefahr für Menschen und Umwelt gibt.

Mehrere Feuerwehren der Region sollen in Pasewalk ausgebildet werden

Die Deutsche Bahn bietet immer mal wieder solche Gelegenheit zur praxisnahen Ausbildung an einem Gefahrgut-Wagen an. Das wissen die Feuerwehrleute zu schätzen. Denn das ermöglicht praxisnahe Ausbildung. Allerdings liegt das letzte Training an so einem Kesselwagen schon mehrere Jahre zurück. Insofern freuen sich die Torgelower über diese nun erneut gebotene praktische Übungsmöglichkeit an echter Bahntechnik. Genau wie die Aktiven aus anderen Wehren, deren Mitglieder in den so genannten Gefahrgutzügen des Landkreises aktiv sind.

Außer den Torgelowern werden auch die Ueckermünder, die Eggesiner, die Penkuner, die Lassaner und die Lubminer Feuerwehrleute die Gelegenheit nutzen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in Theorie und Praxis aufzufrischen. Damit das reibungslos klappt, gibt es einen klaren Zeitplan für die einzelnen Wehren. Auch die Mitglieder der Bundeswehrfeuerwehr vom Truppenübungsplatz Jägerbrück nehmen an dieser Ausbildung teil, informierte das Landratsamt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

Kommende Events in Pasewalk (Anzeige)

zur Homepage