AUTOHÄUSER TROTZEN CORONAKRISE

Auch Gebrauchtwagen müssen in Quarantäne

Reifenwechsel, Gebraucht- und Neuwagenkauf, Inspektion – was geht in der Corona-Krise noch in Autohäusern? So einiges, wenn auch unter besonderen Hygiene-Regeln.
John Lorenz ist Lehrling im zweiten Ausbildungsjahr in der „Dein Autozentrum Pasewalk“ GmbH. Die Schlüssel ko
John Lorenz ist Lehrling im zweiten Ausbildungsjahr in der „Dein Autozentrum Pasewalk“ GmbH. Die Schlüssel kommen nach einem Kundenauftrag in eine Schutzfolie. In der Werkstatt des VW-Autohauses laufen die Arbeiten derzeit normal weiter. Fred Lucius
Pasewalk.

Der Autoschlüssel vom Kunden kommt in eine Plastetüte. Kontaktlose Fahrzeugübernahme nennt man dies in der Dein Autozentrum Pasewalk GmbH. Das VW-Autohaus habe wegen der Corona-Krise verschiedene Hygieneregeln eingeführt, erklären die Geschäftsführer Sven Karsch und Dietmar Schulz. So kommen Gebrauchtwagen nach Probefahrten in „Quarantäne“ und werden erst nach drei Tagen wieder freigegeben. Nach 72 Stunden sei man sicher, dass mögliche Viren sich nicht mehr im Fahrzeug befinden.

Mehr lesen: Was eine Corona-Infektion und die Grippe unterscheidet

„Die Firma ist in mehrere Bereiche aufgeteilt, die sich nicht mehr durchmischen“, sagt Dietmar Schulz. Im Kundenraum gebe es mehr Sitzgruppen für größeren Abstand, Kontaktflächen würden regelmäßig desinfiziert. Lenkräder von Kundenautos bekommen eine Schutzhülle. Den Hol- und Bringedienst von Fahrzeugen habe man erweitert. Im Servicebereich habe man noch einen Vorlauf von eineinhalb Wochen. „Die Öffnungszeiten decken wir weiterhin komplett ab. Kurzarbeit ist hier zurzeit noch kein Thema“, meint Schulz.

Autohaus will Krise ohne staatliche Hilfen meistern

Beim Gebraucht- und Neuwagenverkauf gebe es schon eine abnehmende Tendenz, fügt Sven Karsch hinzu und spricht von einem Rückgang von 20 bis 30 Prozent. Selbst wenn man alle Mitarbeiter auf Kurzarbeit Null setzen würde, würden im Autohaus weiter Kosten anfallen. „Es ist spekulativ. Aber ich schätze, das könnte man vier, fünf Monate durchhalten. Länger wohl nicht“, sagt der Geschäftsführer.

Auf staatliche Hilfen wolle Dein Autozentrum Pasewalk zu diesem Zeitpunkt verzichten. „Wir versuchen erst einmal, die Krise aus eigener Kraft zu meistern“, so Sven Karsch. Die Lieferung von Ersatzteilen sei zwar gedrosselt worden und die Bevorratung nicht mehr so hoch wie sonst, bislang habe es aber noch keinen Fall gegeben, bei dem Teile fehlten oder nicht geliefert werden.

Probefahrt wird mit Schutzausrüstung begleitet

Zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter hat auch das Opel-Autohaus Huth in Strasburg mehrere Maßnahmen ergriffen. Kontaktlose Fahrzeugübergaben gibt es auch hier. Bei Probefahrten fahre ein Mitarbeiter der Firma mit der entsprechenden Schutzausrüstung mit oder der Kunde nach Einweisung alleine. „Auch wir merken einen gewissen Rückgang im Verkauf von Pkw. Und Werkstatttermine werden hinausgeschoben“, meint Inhaber Matthias Huth.

Mehr lesen: 11.500 Unternehmen in MV haben Kurzarbeit angemeldet

Um Kunden zu entlasten und zu schützen, gebe es ebenfalls einen Hol- und Bringedienst von Fahrzeugen. Die Ersatzteillieferung laufe normal, Lieferketten funktionieren. Matthias Huth geht davon aus, dass sich Kurzarbeit in seinem Autohaus nicht vermeiden lassen wird. Diesen Schritt hat Matthias Mochow vom Renault-Autohaus in Löcknitz schon eingeleitet. „Fünf Mitarbeiter sind seit dem 23. März in Kurzarbeit. Sie arbeiten nur noch 60 Prozent, also fünf Stunden am Tag“, meint der Inhaber.

Reifenwechsel-Ansturm bleibt bisher aus

Weil auch TÜV-Termine, Reparaturen und Inspektionen weniger anfallen, komme man mit dieser Arbeitszeit für die Mitarbeiter gut hin. Normalerweise laufe jetzt, ein zwei Wochen vor Ostern, schon die große Reifenwechsel-Aktion. „Wir hatten schon einige Reifenwechsel. Der große Run auf die Termine ist aber bislang ausgeblieben“, sagt Matthias Mochow. Könnten Ersatzteile aus dem Renault-Hauptlager in Brühl bei Köln nicht geliefert werden, würden diese direkt aus Frankreich kommen – mit einem Tag Verspätung. „Das ist aber kein Drama. Wir weisen die Kunden darauf hin, dass es dann etwas länger dauern kann“, betont der Löcknitzer.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

Kommende Events in Pasewalk

zur Homepage

Kommentare (1)

Irgend jemand hat vergessen die vielen Autohäuser auch in Quarantäne zu nehmen. Warum müssen gerade die wo viel Kundenkontakt herrscht ausgenommen werden? Manch kleine Verkaufsstelle wird geschlosen und hier wird der Größus propagiert, Ach ja, es sind die Lieblingsgeschäfte der politschen Einflußnehmer. Hoffentlich haben di auch genug Schutzkleidung und Desinfektionsmittel vorrätig, während es in den Krankenhäusern knapp wird!!!! Solche Einrichtungen braucht man in der jetzigen Situation wirklich nicht.