ZWEI MONATE UMLEITUNG

Vollsperrung der B 96 nach Berlin geplant

Berufspendler, die regelmäßig mit dem Auto in die Hauptstadt fahren, müssen im Sommer ganz stark sein. Für ganze zwei Monate gibt es eine Umleitung an der B 96.
Zahlreiche Berufspendler fahren täglich auf der B 96 Richtung Berlin. Fürstenberg wird darum oft zum Nadelöhr.
Zahlreiche Berufspendler fahren täglich auf der B 96 Richtung Berlin. Fürstenberg wird darum oft zum Nadelöhr. Im Sommer erschwert auch noch eine Vollsperrung die Fahrerei. Martina Burghardt
Zwischen Teschendorf und Löwenberg wird die B 96 nach den Sommerferien voll gesperrt.
Zwischen Teschendorf und Löwenberg wird die B 96 nach den Sommerferien voll gesperrt. Martina Burghardt
Neustrelitz.

Nach derzeitigem Stand werden die Kraftfahrer auf der Bundesstraße 96 im Sommer einen Umweg in Kauf nehmen müssen. Für das dritte Quartal, wahrscheinlich nach dem Ende der Mecklenburger und Brandenburger Sommerferien, plant der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg eine Deckenerneuerung, und zwar ab Ortsausgang Löwenberg bis zum Ortsausgang Teschendorf.

Bau in mehreren Abschnitten

Eine Vollsperrung ist aus Arbeitsschutzgründen nötig. Außerdem sollen die Bauarbeiten so schneller vorangehen. Zwei Monate sind dafür vorgesehen. Gebaut wird in mehreren Abschnitten: die Ortsdurchfahrt Teschendorf, der Abschnitt von Teschendorf bis zum Abzweig nach Grüneberg, dem sogenannten Grüneberger Knick, und von dort bis nach Löwenberg. Die Feinplanung läuft derzeit.

Die Umleitung führt dann über die Landesstraße 213 Nassenheide–Freienhagen–Hamburger Kreuzung und die B 167 Liebenberg–Neulöwenberg–Löwenberg sowie in entgegengesetzter Richtung.

Viele Berufspendler aus der Mecklenburgischen Seenplatte sind auf die schnelle Verbindung nach Berlin angewiesen. Etliche Gewerbetreibende leben von der durchreisenden Kundschaft und sind deshalb von der geplanten Vollsperrung besonders betroffen, etwa Imbiss- und Restaurantbesitzer oder Bäcker.

Streit um Ortsumfahrung

Die Deckenerneuerung im Sommer beschäftigt natürlich auch die Anwohner, besonders die in der Gemeinde Löwenberger Land. Auch der bevorstehende Bau der Ortsumgehungen ist Dauerthema. Bislang endet die um Oranienburg führende vierspurige B 96 kurz hinter dem Ortsausgang von Sachsenhausen.

Am Abzweig nach Teerofen werden aus den vier wieder zwei Fahrspuren. Im Sommer und an langen Wochenenden staut es sich oft in Richtung Nassenheide. Im derzeit laufenden Planfeststellungsverfahren gibt es noch Streit um den Verlauf der Ortsumfahrung.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

Kommende Events in Neustrelitz (Anzeige)

zur Homepage