FREUNDESKREIS ARUSHA

Schlagerstar lädt die Afrika-Fahrer in seine Show ein

Es wird nicht die ganz große Reise. Aber ein paar Kilometer müssen Mitglieder des Freundeskreises Arusha schon zurücklegen, wenn sie an einer besonderen Party teilnehmen wollen.
Die Mitglieder des Freundeskreises Arusha/Tansania wurden nach der Umsetzung ihres bisher umfangreichsten Spendenprojekts am Flughafen auch von Schlagersänger Uwe Jensen (Dritter von rechts), der das Projekt im vergangenen Jahr unterstützte, begrüßt (Archivbild).
Die Mitglieder des Freundeskreises Arusha/Tansania wurden nach der Umsetzung ihres bisher umfangreichsten Spendenprojekts am Flughafen auch von Schlagersänger Uwe Jensen (Dritter von rechts), der das Projekt im vergangenen Jahr unterstützte, begrüßt (Archivbild). privat
Canzow.

Der Canzower Freundeskreis Arusha bekommt in dieser Woche ein großes Forum. Teilnehmer der Tour nach Tansania im vergangenen Jahr sind in die Lausitzhalle nach Hoyerswerda eingeladen. Dort gastiert Schlagersänger Uwe Jensen am 8. März mit seiner Show „Happy Birthday“. Erwartet werden unter anderem Petra Zieger, Andreas Holm, Muck und Uta Bresan. Der Sänger Uwe Jensen hatte die „Tour der Freundschaft – Dem Flüchtlingsstrom entgegen“ des Canzower Freundeskreises Arusha sehr engagiert unterstützt. Unter anderem hatte er kurzfristig eine Benefizgala in den Woldegker Kulturpark geholt und extra einen Song „Fahr nach Afrika“ geschrieben. Zudem produzierte Jensen eine CD, aus deren Erlös das Canzower Projekt in der Arusha-Region in Tansania unterstützt wird.

Die Canzower Entwicklungshelfer werden am 8. März während der Show in der Lausitzhalle Gelegenheit bekommen, von ihrem Hilfsprojekt zu erzählen, wie der Vereinsvorsitzende Harald Pfeiffer dem Nordkurier bestätigte.

Spektakuläre Aktion im vergangenen Jahr

Der Freundeskreis Arusha leistet seit mehr als zehn Jahren Entwicklungshilfe in Tansania. Im vergangenen Jahr waren bei dem bislang spektakulärsten und aufwendigsten Hilfseinsatz von Canzow aus fünf Fahrzeuge von Vereinsmitgliedern direkt nach Tansania gebracht worden. Dabei durchquerten die Teilnehmer 12 Staaten und legten fast 12 000 Kilometer zurück. Über die Hilfsaktion ist zwischenzeitlich ein Vortrag mit Bild und Ton entstanden, der unter anderem in Woldegk und in Pasewalk auf viel Interesse gestoßen ist, wie Jan Richter, der zu den Teilnehmern der Tour gehörte, dem Nordkurier sagte.

Die Lausitzhalle – das frühere Betriebskulturhaus des Kombinats Schwarze Pumpe in Hoyerswerda – bietet Platz für 828 Zuschauer. Wie der Nordkurier vom Veranstalter erfuhr, gibt es für die Show noch Restkarten. Beginn ist um 15 Uhr.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Canzow

Kommende Events in Canzow (Anzeige)

zur Homepage