Unsere Themenseiten

Havarie

:

Kiefernheide ohne Kabelfernsehen

Im Neustrelitzer Stadtteil Kiefernheide blieben die Bildschirme am Mittwochnachmittag schwarz (Symbolbild).
Im Neustrelitzer Stadtteil Kiefernheide blieben die Bildschirme am Mittwochnachmittag schwarz (Symbolbild).
© Peter Atkins - Fotolia

Im Neustrelitzer Stadtteil blieben die TV-Geräte dunkel. Zwei Suchtrupps machten sich auf den Weg, um die Ursache zu finden.

Rund 600 Haushalte im Neustrelitzer Stadtteil Kiefernheide hatten am Mittwoch kein Kabelfernsehen. Neuwo-Geschäftsführer Falko Herschel und auch der Nordkurier nahmen deswegen zahlreiche verärgerte Anrufe entgegen. „Dort laufen zurzeit sehr viele Tiefbauarbeiten. Vielleicht wurde dabei versehentlich ein Kabel durchtrennt“, vermutete Falko Herschel am Nachmittag. Zwei Suchtrupps der Vodafone seien unterwegs, um den Fehler zu finden und zu beheben. Falko Herschel hoffte, dass die Fernseher bis zur Übertragung der Fußball-WM am Mittwochabend wieder laufen.