ALLGEMEINVERFÜGUNG

Intensiver Kampf gegen Schweinepest im Nordosten

Dass die Afrikanische Schweinepest MV erreicht, wird immer wahrscheinlicher. Die Landräte in der Seenplatte und Vorpommern reagieren nun.
Die Mitarbeiter des Veterinäramtes fürchten eine Einschleppung der Schweinepest aus Nachbargebieten (Symbolfoto).
Die Mitarbeiter des Veterinäramtes fürchten eine Einschleppung der Schweinepest aus Nachbargebieten (Symbolfoto). Fredrik von Erichsen
Neubrandenburg.

Die Jagd auf Wildschweine in der Mecklenburgischen Seenplatte und Vorpommern Greifswald soll ab den kommenden Tagen erheblich intensiviert werden. Wie nun mitgeteilt wurde, will Seenplatten-Landrat Heiko Kärger (CDU) dies in einer Allgemeinverfügung am Samstag anordnen, um der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest in der Region noch Einhalt gebieten zu können. In Vorpommern-Greifswald wurde ein entsprechende Anordnung für die Ämter im Grenzgebiet bereits heute auf den Weg gebracht. Außerdem soll fortan gründlicher nach toten Tieren gesucht werden. Alle erlegten und gefundenen Kadaver müssten künftig auf das Virus untersucht werden. Dafür gilt es, Blutproben oder blutbeflecktes Material umgehend in den Annahmestellen abzugeben. Die Mitarbeiter des Veterinäramtes befürchten stärker denn je, dass die Seuche nicht nur durch kontaminierte Lebensmittel oder Kleidung, sondern auch von Schwarzwild aus Brandenburg und Polen eingeschleppt wird. "Die Jäger sind motiviert und ziehen mit", so Achim Froitzheim, Sprecher in der Kreisverwaltung Vorpommern-Greifswald. Zudem gebe es eine kleine Entschädigung.

Intensive Jagd auf Schwarzkittel als Mittel der Wahl

„Die jetzige Anordnung einer verstärkten Fallwildsuche und die Beprobung aller toten Wildschweine, aber auch aller erlegten Wildschweine, soll die frühzeitige Erkennung des Eintrags der Afrikanischen Schweinepest in unseren Landkreis sichern”, so Dr. Guntram Wagner, Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes in der Mecklenburgischen Seenplatte. Der Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest könne nur gewonnen werden, wenn die Einschleppung frühzeitig unterbunden werde. Die intensive Jagd sei ein geeignetes Mittel, um die Infektionsketten unter den Wildschweinen zu durchbrechen.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage