EMPFANG IN BERLIN

Holzendorfer Prinzenpaar zu Gast bei Bundeskanzlerin Angela Merkel

Beim jährlichen Empfang der Karnevalisten Deutschlands durch die Bundeskanzlerin war der Holzendorfer Faschingsclub mit einer großen Mannschaft vertreten.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt im Bundeskanzleramt „Prinzenpaare“ aus allen Bundesländern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfing auch das Holzendorfer Prinzenpaar Tini, das blaublütige Stadtfräulein und Prinz Johannes, den dürstende Landherr. Rechts im Bild Franka Gerecht aus Holzendorf, die sich beim Landesverband M-V für die Jugendarbeit engagiert. Links hinter der Kanzlerin der Präsident des Bundes Deutscher Karneval, Klaus-Ludwig Fess. Kay Nietfeld
Holzendorf.

Ein bisschen aufregend war es schon, bekennt Christin Haak. Die 33-Jährige ist am Mittwoch in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfangen worden. Allerdings stand Haak der deutschen Regierungschefin nicht allein gegenüber. Merkel hatte Vertreter von Karnevalsverbänden aus ganz Deutschland begrüßt. Es handelt sich um einen traditionellen Empfangstermin im Bundeskanzleramt.

Der Landeskarnevalverband Mecklenburg-Vorpommern war mit einer achtköpfigen Delegation in die Hauptstadt gereist. Allein fünf der acht Mecklenburger und Vorpommerscher Narren kamen vom Holzendorfer Faschingsclub HFC ’83. Der stellt in diesem Jahr mit Christin Haak und Johannes Drieselmann das Landesprinzenpaar. Die beiden sind Prinzessin Tini, das blaublütige Stadtfräulein und Prinz Johannes, der dürstende Landherr.

Erst seit wenigen Jahren Mitglieder im Club

„So ein Ereignis erlebt man nicht alle Tage“, sagt auch Johannes Drieselmann. Sowohl Prinz als auch Prinzessin sind erst seit wenigen Jahren Mitglied beim HFC ’83. Christin Haak kommt aus Neubrandenburg, sie war auch schon mit den Neubrandenburger Karnevalisten unterwegs, dann hat sie eine kleine Pause eingelegt. 2018 habe sie dann eine Nachbarin motiviert, wieder aktiv zu werden und bei den Holzendorfern mitzumachen. Die familiäre Atmosphäre dort gefiel ihr, Christin Haak blieb. Die junge Frau arbeitet im Neubrandenburger Klinikum in der Verwaltung. Ihr Prinz Johannes Drieselmann – beide sind befreundet, aber kein Paar – lebt in Neetzka unweit von Holzendorf. Der 35-Jährige arbeitet in der Landwirtschaft und kommt eigentlich aus Lüneburg.

Zum dritten Mal Landesprinzenpaar gestellt

Während des Empfangs bei der Kanzlerin wurde auch das eine oder andere Gespräch mit Karnevalisten aus anderen Landesverbänden geführt, so Christin Haak. Und natürlich wurden auch die Kostüme der anderen Prinzenpaare etwas aufmerksamer betrachtet. „Unsere eigenen konnten im Vergleich durchaus mithalten“, befand Tini, das blaublütige Stadtfräulein nach dem Empfang.

Der Holzendorfer Faschingsclub stellt bereits zum dritten Mal das Landesprinzenpaar. Zuletzt waren im Jahr 2017 Antje und Renato Mann von der Kanzlerin empfangen worden.

Viele Verpflichtungen in den kommenden Wochen

Für Christin Haak und Johannes Drieselmann stehen in den kommenden Wochen noch zahlreiche weitere Verpflichtungen an. Dabei werden sich die beiden nicht nur bei den Veranstaltungen ihres eigenen Clubs zeigen, sondern auch anderenorts unterwegs sein. Das Paar hat beispielsweise seine Teilnahme am Rosenmontagsumzug in Feldberg zugesagt, außerdem werden sie auch bei einer der Shows im Feldberger Stieglitzenkrug dabei sein, kündigte Christin Haak an.

Außer Haak und Drieselmann waren vonseiten der Holzendorfer auch deren Präsident Andreas Gerecht, Franka Gerecht als Mitglied im Jugendvorstand des Landesverbandes und Peter Nordengrün als Ehrenmitglied des Landesverbandes beim Empfang der Kanzlerin dabei.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Holzendorf

Kommende Events in Holzendorf (Anzeige)

zur Homepage