FUNDTIER

Herrenloser Hund mit Leine und Halsband bei Mirow gefunden

Ein verängstigter Hund wurde bei Mirow gefunden. Das Tier macht ansonsten aber einen gepflegten Eindruck.
Dieser Hund wurde bei Mirow gefunden.
Dieser Hund wurde bei Mirow gefunden. Tierheim Neustrelitz
Granzow.

Ein herrenloser Hund wurde am Wochenende bei Mirow zwischen Granzow und Roggentin aufgegriffen. Alles spricht dafür, dass das gepflegte Tier seinem Herrchen beziehungsweise Frauchen entwischt ist. Nun sind die Mitarbeiter vom Neustrelitzer Tierheim, in dem sich der Hund inzwischen befindet, verzweifelt auf der Suche nach den Besitzern.

Vielleicht Urlaubern entlaufen

„Wir wissen noch nicht, ob der Hund einen Chip trägt. Er ist noch so ängstlich, dass wir nicht an ihn herankommen“, schildert Tierheim-Leiterin Monique Schwarz die Lage. Kurios sei, dass der große, braun gestromte Mischlingsrüde ein schickes Halsband trägt, an dem auch noch eine saubere Hundeleine befestigt war. Daher seien die Tierheim-Mitarbeiter bislang verwundert, warum sich kein Besitzer meldet. Es sehe alles danach aus, dass der Hund, vielleicht aufgeschreckt durch ein Tier oder weil er eine Witterung aufnahm, beim Gassigehen davon lief. Aufgefunden wurde der Rüde am 27. Juli gegen 21 Uhr.

Denkbar sei, dass der Hund Urlaubern entlaufen ist. Die Leute kommen oft nicht auf die einfachste Lösung – nämlich mal im örtlichen Tierheim nachzufragen, so Schwarz.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Granzow

Kommende Events in Granzow (Anzeige)

zur Homepage