Unsere Themenseiten

Polizei bittet um Hinweise

:

Vandalen zerstören Schaltschränke

An der Ecke Woldegker Straße/Ackerstraße wurden diese beiden Schaltkästen mit Gewalt zerstört. 
An der Ecke Woldegker Straße/Ackerstraße wurden diese beiden Schaltkästen mit Gewalt zerstört.
Polizei

Rowdys haben an drei Stellen in Neubrandenburg einen hohen Schaden verursacht. Es dauerte allerdings etwas, bis die Polizei davon Kenntnis erhielt.

Einen Schaden von gut 36.000 Euro haben Vandalen vor einigen Tagen an Kabelverteilschränken in Neubrandenburg angerichtet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden am Sonnabend, dem 2. Juni, von Mitarbeitern einer Elektrofirma im Auftrag der Stadt bei Wartungsarbeiten Beschädigungen an mehreren Elektroschränken an drei verschiedenen Stellen festgestellt. An der Woldegker Straße, Ecke Ackerstraße, wüteten die Rowdys den Angaben zufolge am schlimmsten. Ein Kabelverteiler- und ein Steuergeräteschrank seien dort komplett aus der Bodenverankerung gerissen worden. Der Schaden wird hier allein mit 30.000 Euro angegeben.

Jeweils 3000 Euro Schaden wurden an einem Kabelverteilerschrank in der Großen Krauthöferstraße und an einem Steuergeräteschrank am Knoten der neuen Ortsumgehung in der Woldegker Straße angerichtet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer am 2. Juni oder schon an den Vortagen an den betroffenen Orten etwas bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter Telefon 0395 5582 5224 zu melden.

Allerdings sind seit der Tat einige Tage ins Land gegangen. Die Polizei habe erst jetzt Kenntnis von den Zerstörungen erhalten, hieß es zur Erklärung. Dies liege daran, dass von der Stadt eine schriftliche Anzeige gefertigt worden war und der Behörden- sowie Postweg offenbar einige Tage in Anspruch genommen hat.