POLIZEIEINSATZ IN NEUBRANDENBURG

▶ 15-Jähriger verletzt Freund der Mutter mit Messer

Ein Familienstreit in Neubrandenburg ist eskaliert. In der Oststadt ging ein 15-Jähriger mit dem Messer auf einen 44-Jährigen los und verletzte ihn leicht.
Mehrere Polizei- und ein Rettungswagen waren am Donnerstagabend nach der Attacke im Einsatz.
Mehrere Polizei- und ein Rettungswagen waren am Donnerstagabend nach der Attacke im Einsatz. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Bei dem blutigen Streit in der Neubrandenburger Oststadt handelte es sich beim Opfer um den Lebensgefährten der Mutter des Angreifers. In der Auseinandersetzung soll der 15-Jährige in der Otto-Lilienthal-Straße den 44-Jährigen durch Messerstiche am Rücken und an der Hand leicht verletzt haben, teilte die Polizei am Freitag mit.

[Video]

Polizei und Rettungsdienst waren am Donnerstag gegen 17.30 Uhr mit mehreren Fahrzeugen zum Tatort geeilt. Der 44-jährige Geschädigte kam zur Kontrolle in das Klinikum Neubrandenburg. Nach Abschluss der ersten Ermittlungen wurde in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg der minderjährige Tatverdächtige dem zuständigen Jugendamt übergeben. Wie und aus welchen Gründen es zu dem Angriff kam, sollen jetzt die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Neubrandenburg klären.

In einer früheren Version des Artikels hieß es, bei dem Opfer handele es sich um den Vater des 15-Jährigen. Diese Angabe hat die Polizei korrigiert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage