Unsere Themenseiten

Nach Putzschaden

:

Reparatur-Dauer in der Bibliothek noch ungewiss

Der Putzschaden im Untergeschoss der Regionalbibliothek 
Der Putzschaden im Untergeschoss der Regionalbibliothek
Susanne Schulz

Derzeit wird das Ausmaß des Bauschadens im Untergeschoss der Regionalbibliothek Neubrandenburg untersucht. Nächste Woche soll sich abzeichnen, wann gesperrte Bereiche wieder zugänglich sein werden.

Noch ist nicht bis ins letzte Detail klar, wie lange Nutzer der Regionalbibliothek Neubrandenburg auf Bestände aus dem Untergeschoss des Hauses verzichten müssen. Nachdem die Etage in der vergangenen Woche wegen eines Putzschadens an der Raumdecke gesperrt werden musste, haben Bau-Fachleute nunmehr den gesamten Deckenbereich geprüft und Schadstellen geöffnet, um das Ausmaß der Beschädigung bestimmen zu können. Diese Arbeiten sollen am Freitag abgeschlossen werden, erfuhr der Nordkurier aus dem Rathaus.

Der mehrere Quadratmeter große Bereich, in dem Putz herabgefallen war, werde komplett abgenommen und erneuert, heißt es weiter. Damit wollen die Experten in der kommenden Woche beginnen; für die Dauer der Arbeiten werden eine bis zwei Wochen veranschlagt.

Aufgetreten war der Schaden in jenem fensterseitigen Bereich des Untergeschosses, in dem die Internet-Arbeitsplätze installiert waren. Die Technik wurde abgebaut und die Fläche mitsamt der benachbarten CD-Regale gesperrt. Wenige Tage später fiel die Entscheidung, das gesamte Untergeschoss zu sperren, um sowohl Mitarbeiter als auch Nutzer nicht zu gefährden. Damit sind Musik- und Hörbuch-CDs, aber auch Filme, Noten, Jugendbücher und fremdsprachige Literatur derzeit nicht zugänglich. Zurückgegebene Medien aus diesen Bereichen werden aber im Erdgeschoss gesammelt und können dort auch wieder entliehen werden. Wie gewohnt verfügbar sind in der oberen Etage auch Belletristik und Kinderbücher, Reiseführer und Zeitschriften.

Bei einer weiteren Begehung am Montag wollen Betreiber und Bau-Experten prüfen, ob und und welche Bereiche der unteren Etage wieder freigegeben werden können. Erst 2015 war das Gebäude nach mehrjähriger Sanierung des gesamten HKB-Komplexes wieder an angestammter Stelle eröffnet worden.