POLIZEIEINSATZ

Prügelei in Asylunterkunft Friedland

In Friedland ist ein Streit zwischen zwei Asylbewerbern eskaliert. Für einen der beiden hat das Konsequenzen.
Tim Prahle Tim Prahle
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Friedland.

Am Mittwochvormittag musste die Polizei zu einer Gemeinschaftsunterkunft in Friedland ausrücken. Zwei Bewohner waren aufeinander losgegangen, berichtete die Polizei. Ein 20-jähriger Ägypter und ein 24-jähriger Mauretanier hätten zunächst nur eine Meinungsverschiedenheit gehabt, hieß es.

Doch der verbale Streit habe darin geendet, dass der 20-Jährige mit einer Holzlatte auf sein Gegenüber losgegangen sei. Auch ein 22-jähriger Syrer, der den Streit schlichten wollte, habe Schläge abbekommen. Der 24-jährige Mauretanier soll hingegen einen messerähnlichen Gegenstand eingesetzt haben, verletzte den Ägypter jedoch nur oberflächlich, berichteten die Beamten aus ersten Ermittlungen.

Tatverdächtiger soll in andere Asylunterkunft

Die beiden Tatwaffen konnten demnach vor Ort sichergestellt werden. Der 20-jährige Beschuldigte wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und sollte in Abstimmung mit der Ausländerbehörde in eine andere Asylunterkunft verlegt werden.

Es wurde sowohl gegen den 20-jährigen Ägypter als auch gegen den 24-jährigen Syrer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Der 20-Jährige müsse sich zudem wegen Bedrohung verantworten, so die Polizei.

zur Homepage