FINANZEN

Neubrandenburger Oberbürgermeister will weniger Kreisumlage zahlen

Der Haushalt der Stadt hat die „Robustheit“ der letzten Jahre verloren, warnte Rathauschef Silvio Witt. Wegen der Corona-Pandemie wünscht er sich, früher weniger Geld an den Kreis überweisen zu müssen.
Angesichts von Steuerausfällen in Millionenhöhe wegen der Einschränkungen der Corona-Pandemie möchte OB Wi
Angesichts von Steuerausfällen in Millionenhöhe wegen der Einschränkungen der Corona-Pandemie möchte OB Witt eine in Aussicht gestellte Absenkung der ungeliebten Kreisumlage vorziehen, um den städtischen Haushalt zu entlasten. NK-Archiv
Neubrandenburg.

Die gute Nachricht zuerst: 2019 sprudelten die Steuereinnahmen noch kräftig und die Vier-Tore-Stadt hat sich den Titel der Kommune mit der höchsten Steuerkraft pro Einwohner von der Hansestadt Rostock zurückerobert. 932,79 Euro zahlte jeder Neubrandenburger im Schnitt in die Haushaltskasse, das waren knapp 40 Euro...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage